Zyniker und Rechtspopulist Gabriel

Gabriel macht klar, warum die SPD für die Vorratsdatenspeicherung ist: Ohne die hätte man Breivik in Norwegen nicht gefasst. “Wir können ja nicht unsere Position verleugnen.”

Die Wahrheit ist: “Nachdem Polizisten einer Anti-Terror-Einheit auf die Insel gelangt waren, ließ sich Breivik gegen 18:35 Uhr widerstandslos von ihnen festnehmen.”

Bei Wikipedia lesen wir: Im Zuge der Anschläge in Norwegen 2011 forderten die CSU-Politiker Hans-Peter Uhl und Beate Merk erneut die Einführung der Vorratsdatenspeicherung, um besser gegen derartige Terrorakte gewappnet zu sein. Uhl sprach sich in diesem Kontext überdies für eine anlasslose Vorratsdatenspeicherung aus, die über die ursprünglichen Pläne hinausginge. Diese Forderungen wurde von Seiten der SPD, der Grünen, der FDP sowie der Linkspartei scharf kritisiert. So sei es “geradezu zynisch” und “populistisch”, die Anschläge für die “innenpolitische Agenda” der Union zu benutzen, außerdem habe die Vorratsdatenspeicherung in Norwegen die Anschläge nicht verhindern können.”

Wie moralisch verkommen oder wie dämlich muss man eigentlich sein, um SPD zu wählen oder so ein Lügenmaul als Parteivositzenden zu akzeptieren wie die SPD-“Netzpolitiker”? Aber natürlich wird die Basis trotzdem die Koalition absegnen.

Kommentare

13 Kommentare zu “Zyniker und Rechtspopulist Gabriel”

  1. rainer am November 30th, 2013 2:04 pm

    ….dieser vollgefressene Typ ist doch nur geil auf sein Ministerpöstchen….von sozialer Verantwortung haben doch solche Typen noch nie was gehört….ekliges Dreckspack…

  2. Messdiener am November 30th, 2013 3:03 pm

    gabriel, der protyp des fleischkonsumenten. lol

  3. elvis am November 30th, 2013 4:32 pm

    Ja, ich wusste das schon früher, schliesslich lese ich die BILD-Zeitung. Lest die BILD-Zeitung und ihr wählt nie wieder SPD. Schön zu wissen das es jetzt auch bei Burks angekommen ist.

  4. Klaus am November 30th, 2013 5:00 pm

    Das ist doch noch längst nicht alles und es kommt noch viel dicker. Die Daten sollen bei den Providern lagern um nicht bei dem Staat zu sein. Vodafone ist eine Englische Tochter von Vodafone und in der Türkei gibt es auch noch Vodafone.
    Reicht das um zu beweisen das die Daten bei ausländischen Mächten landen? Die deutschen Nachrichtendienste stellen dann bei der NSA die Anfragen und es ist alles umgangen was unsere Politiker auch immer versprechen werden.
    Und so können die VDS Daten dann über viele Jahre gespeichert werden wenn es nicht schon jetzt passiert die NSA hat ja genügend Speichert.
    Es liegt der Verdacht nahe das einige Leute von der NSA gekauft sind?

  5. andreas am November 30th, 2013 5:55 pm

    ich kann diese visagen wirklich nicht mehr ertragen. weder sehen noch ihr verlogenes gelaber anhören. gesichter wie romika-schuhe… wer weiß, vielleicht haben sich die maya nur geringfügig verrechnet.

  6. road am November 30th, 2013 7:21 pm

    @admin “Wie moralisch verkommen oder wie dämlich muss man eigentlich sein, um SPD zu wählen oder so ein Lügenmaul….”
    Tja da zeigt sich die Größe eines Möchtegern-von gestern-Weltverbesserer-Politclowns namens Burks.
    Ich bin nicht Mitglied dieser Partei. Ich zolle aber denen Respekt, die meinen sich engagieren zu müssen. Jenseits verblödeter Piratensicht nennt man/Frau das auch am gesellschaftlichen Diskurs teilenehmen. Schon klar, für einige Blogger intellektuell zu anspruchsvoll. Da nehme ich doch lieber ein paar alte Kuba-Bildchen.

  7. Hans-Joachim Horn am November 30th, 2013 10:06 pm

    Einfach nur widerlich dieses Politikerpack!!!

  8. Joschi am November 30th, 2013 11:10 pm

    Sekunde 22: “Naja, aber wir können ja nicht unsere Position verleugnen (…)”

    Wer hat uns verraten?
    http://www.youtube.com/watch?v=8vFL0QWxugI&feature=player_detailpage#t=81

  9. Ossiblock am Dezember 1st, 2013 9:33 am

    @Burks

    Bitte nicht so. Im Deutschen heißt es Zyniker.
    Deine Wortschöpfung gibt es in keinem Duden.
    Deutsch des Grauens…
    (Ich bin heute auf dem Kriegspfad.)

  10. eb am Dezember 1st, 2013 10:02 am

    @elvis
    Wirklich schwer gelungene Satire.
    Wenn allerdings nicht, dann ist mir klar, warum etwas so ist, wie es ist.

  11. Udo am Dezember 1st, 2013 7:28 pm

    Glaube Sig­mar Gabriel merkt man inzwi­schen an, das ihn erst der Wahl­kampf, dann die Son­die­rungs– und Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen und nun die Über­zeu­gungs­ar­beit beim Mit­glie­der­vo­tum arg mit­ge­nom­men haben. Das was man da sieht ist ein voll­ends erschöpf­ter Parteivorsitzender.

    Und in dem Moment und auf ein heik­les Thema ange­spro­chen unter­liegt er dem Trug­schluss aller Kon­ser­va­ti­ven in der Sache, den ich gern Tech­ni­k­liebe nenne. Es ist das abso­lute Ver­trauen der Ver­ant­wort­li­chen mit etwas nicht ver­stan­de­ner Tech­nik den Tech­nik­vor­sprung der Ande­ren auf­zu­ho­len, in dem Fall der Kri­mi­nel­ler. Ich bin auch gern und oft in Tech­nik ver­liebt, glaube bei­spiels­weise das man durch künst­li­che Intel­li­genz einen Groß­teil des unfä­hi­gen mitt­le­ren Manage­ment und deren man­gel­haf­ten Ent­schei­dun­gen los­wer­den könnte. Oder ich glaube seit 20 Jah­ren an den intel­li­gen­ten Kühl­schrank, der doch nie kom­men wird. Der ein­zige Unter­schied: Ich lebe die Illu­sion bewusst als Vision; den Kon­ser­va­ti­ven aber ist der Quatsch Werk­zeug, so wie Video­über­wa­chung und Netz­sper­ren; die einen lie­fern unscharfe Fahn­dungs­mit­tel, die ande­ren las­sen sich ein­fach umgehen.

    Glaube Sig­mar Gabriel unter­lag in der Sache ein­fach kogni­ti­ver Dis­so­nanz, nicht mehr und nicht weni­ger. Das er die Sache zur Chef­sa­che gemacht hat und jetzt mit Unwis­sen glänzt macht die Sache nicht bes­ser, sollte aber nicht auf den Cha­rak­ter schlie­ßen lassen.

    (Der Verfasser ist Sozi.)

  12. Bettina Berens am Dezember 1st, 2013 9:55 pm

    Es gibt schon jemanden, der als Zynist unterwegs war.

    http://zynist.wordpress.com/about/

    Ein Zyniker ist jemand, der ideale hat, aber zu wissen glaubt, dass sie nicht realisierbar sind. Ein Zynist sowas ähnliches.

  13. Ossiblock am Dezember 1st, 2013 11:17 pm

    @Berens

    Ironist, Lyrist, Epist, Cholerist, Chemist, Grafist, Kritist,Physist, Genetist….usw.usf.

    Sehr schön Bettina. All diese Blogs sollten noch zu haben sein. Aber das sind dann Phantasienamen.

Schreibe einen Kommentar