#DeclineNow

Ein schöner Artikel über den Klassenkampf der Zukunft: “The #DeclineNow movement is testing whether workers can use a company’s software against it.” Kann mal jemand in China nachfragen, was die davon halten?

image_pdfimage_print

Kommentare

3 Kommentare zu “#DeclineNow”

  1. und Tibet so? am April 7th, 2021 11:06 am

    China hat vor ein paar Tagen bei mir angerufen und so getan als, wenn es jetzt eine Filiale direkt in Washington hätte und von dort für die Microsoft Sicherheit in Übersee sorgen würde. Als ich die freundliche Lady dann wiederholt darum bat, mir bitte erstmal ihren Namen zu buchstabieren, damit ich weiss, mit wem ich eigentlich spreche, krachte abrupt die Verbindung zusammen. Überseetelefonleitungen, scheinbar alles noch nicht ganz wasserfest. Um mal auf den Klassenkampf zurückzukommen, made in China, huh? Nee, lass ma, ich les´ Marx, Engels oder Liebknecht dann doch lieber im Original. Zu HongKong und Covid sag´ ich jetzt mal besser gar nix.

  2. ... der Trittbrettschreiber am April 7th, 2021 4:33 pm

    @und Tibet so?

    “Um mal auf den Klassenkampf zurückzukommen, made in China, huh?”

    1-2-1-Copying ist genauso lesbar wie das Original.
    Die Interpretationen der Marxschen Sekundärliteratur kamen mir schon immer ziemlich fachchinesisch vor.

    Marx in spanisch – da würd’ich doch gleich auf Tequila umsteigen… wegen der Verständnis erweiternden erweiterten Hirnvenen.

  3. Godwin am April 7th, 2021 8:08 pm

    ich glaube, die Hauptkampflinien der Zukunft werden durch mehrere Fronten verlaufen…
    da kommt noch das ein oder andere Neue hinzu

    Link-Text

Schreibe einen Kommentar