Total number of vaccination doses

covid-19 Total number of vaccination doses

Warum gehen unsere Medien mit Totalversagern wie Spahn so zartfühlend um? Liegt das an der freiwilligen staatstragenden Attitude, die typisch ist für die Mittelklasse, aus der fast alle Journalisten stammen?

image_pdfimage_print

Kommentare

18 Kommentare zu “Total number of vaccination doses”

  1. Die Anmerkung am Januar 4th, 2021 12:26 pm

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-merkels-impfstoff-versagen-die-verheerendste-entscheidung-in-15-jahren-amtszeit_id_12827637.html

    Merkels Impfstoff-Versagen: Die verheerendste Entscheidung der Kanzlerin in 15 Jahren Amtszeit

    [Merkel soll im Juni wohl entschieden haben, die Impferei in die Hände der EU zu legen, in die Zeit ihrer Herrschaft.]

    Traut sich niemand, Angela Merkel als fehlbar oder überfordert zu titulieren?
    Der „Spiegel“ hat eine exzellente Recherche zum Impfstoffdesaster vorgelegt, so ist es nicht. Julian Reichelt hat in der „Bild“ in einem vorzüglichen Kommentar die seltsame Untätigkeit der Regierung zum Thema gemacht. Aber darüber hinaus?

    Ich kann mir die Zurückhaltung nur so erklären, dass viele Kollegen sich einfach nicht vorstellen können, dass die Bundeskanzlerin in der vielleicht wichtigsten Frage ihrer Amtszeit einen so gravierenden Fehler begangen haben könnte. Ich glaube, es gibt einen enormen Unwillen, diese bewunderte Frau als fehlbar oder überfordert zu sehen.
    —–
    Merkels Blutzoll, den ihre Gäste zu verwantworten haben, wiegt weitaus schlimmer als eine erdachte mit einem Impfstoff, der noch gar nicht im Einsatz ist.

    Abgerechnet wird erst nach tisch, wenn in der Summe die Impfschäden und Impftoten bekannt sind.

    Hypothetisch stellt sich die Frage auch anders. Rettet das schlimme Versagen der deutschen Regierung womöglich Leben, weil die Erfahrungen aus anderen Ländern bereits in die deutsche Impfkampagne einfließen können?

    Ein Impfstoff, der je nach Schwierigkeitsgrad zwischen 5 bis 10 Jahren für die Zulassung benötigt, der jetzt in einem dreiviertel Jahr aus dem Boden gestampft wird, der sollte Probleme bereiten. Doch welche?

  2. Godwin am Januar 4th, 2021 2:04 pm

    es fehlt m.E. ein
    Kristallisationspunkt für die Kritik

    und es braucht ja etwas, was sich dann in Quote und Auflage umwandeln lässt

    m.E. wäre es ja evtl. Aufgabe von unabhängigen journalistischen Bloggern, aufzuzeigen, wie bestimmte Personen und Strukturen miteinander verwoben sind.
    Wem gehört der Verlag, wer finanziert den Sender, wer schreibt warum von wem ab
    usw. usf.

    die Zeit pauschaler Verunglimpfungen mit Rückgriff auf einen vermeintlich einheitlichen Klassenhabitus ist vorbei

    Es ist doch beschämend – und irgendwie doch gleichzeitig etwas, dass super in’s Bild passt – dass die einzige Kritik, die überhaupt kommt, aus dem Lager der Suppenkasper zu vernehmen ist.
    Im Mittelalter hätte man den Narren ja noch zugebilligt, irgendwie einen Teil der göttlichen Wahrheit auszuplappern.
    Heute neigt man ja eher dazu, sich mit marx’schem Vokabular abzugrenzen :
    “Oberflächlich zusammengeraffter Mischmasch. Zusammengebettelter Quark. Theoretisch Null. Ultraradikale Phrasen. Völlige geistige Misere.”

    Es wundert, dass diese “Bewegung” nicht wesentlich mehr medialen Hype erfährt.
    Aber auch Hausbesetzer oder die Umweltaktivisten im Dannenröder Forst oder sonstwo agieren alleingelassen auf verlorenem Posten.
    Dabei sind das allessamt Themen, die dem Zeitgesit entsprechen und die Akteure dürften – wie eh und je – auch der bildungsbürgerlichen Mittelschicht entstammen.

    Die Medien MÜSSTEN eigentlich viel mehr berichten.
    Tun sie aber nicht – und das muss andere Gründe haben, als die Distinktionen der fragmentierten Mittelschicht untereinander.

    Um das Jahr 2000 herum – ich erinnere mich nur noch dunkel – gab es auf 3sat oder arte eine Art politischen Rückblick.
    Da wurde festgestellt, dass die Zahl der Proteste (damals war die Anti-Globalisierung gerade en vouge) statistisch zugenommen habe, die mediale Berichterstattung aber deutlich abnahm.

    Nassehi sprach damals von der “Konkurenz des Protestes”
    2010 war es dann scho nur noch Event-Charakter

  3. ... der Trittbrettschreiber am Januar 4th, 2021 3:22 pm

    Best of the year – Biss jetzt!

    Dieser Minister ist ein Macht innehabender Machtverdrängungskünstler, der mutmaßlich denkt, er habe es bei seinen Untertanen mit Untertanten zu tun, die das gelbe von der FDP nicht vom Schwarzen unter den CDU-Fußnägeln unterscheiden können. Sobald ihm mal ein authentisch wütendes Veto aus dem Menschenmaterial entgegen buht, mahnt er zu Höflichkeit und “Anstand”. Im unerwarteten Fall, das sein “erstmal Guten Morgen” ein noch größeres Anschwellen seiner per Dekret verfügbaren Spenderorgane triggert, geht er beleidigt von der Pühne. Die ungehorsamen zu früh impfenden Sachsen hat er auf dem Kiker wie eine Leberwurst kurz vor der Empörung und es wäre ein gewissenssuizidaler Akt, wollte man diesem netten Schlipsträger die Kanzlerschaft verwehren: Artige aller Länder vereidigt Euch – dann könnt Ihr Euch den Rest Spahn…

    PS: Bitte, meine Tastatur…al diese Schreifehler… erste Wusirkungen eines verlorenen Bildungsjahrs?

  4. Stephan Fleischhauer am Januar 4th, 2021 5:18 pm

    Merkel und Spahn gehören beide zu marginaliserten Randgruppen, deshalb ist Affirmative Action das Mittel der Wahl.

  5. Wolf-Dieter Busch am Januar 4th, 2021 8:23 pm

    Kann Spahn zwar nix für, aber: Verzicht auf diese Impfung erhöht die Lebenserwartung beträchtlich.

  6. Godwin am Januar 4th, 2021 9:56 pm

    warum sollte eigentlich nur der Spahn gehobelt werden?
    Eisenmann wollte auf Teufel komm raus die Schulen offen halten.
    In Hamburg steht Bildungssenator Ties Rabe (SPD) in Verdacht, eine Studie, die als erste in Deutschland einen Ausbruch an einer Hamburger Schule zweifelsfrei dokumentiert, vertuscht zu haben.
    Tschentschers Rolle hierbei mehr als Fragwürdig.

    Die ganze Propaganda, die seit knapp 12 Monaten von einem hochansteckenden Virus predigt, trifft auf ein Vorgehen der Gesundheitsämter und Behörden, das an Saumseligkeit kaum zu übertrefen ist.
    Dazu wird nun eine noch viel viel ansteckendere Variante er… äää gefunden…
    Wie misst man das eigentlich?
    Von hoch-ansteckend zu nochmal 50% ansteckender…

    Die Liste der Verfehlungen, Widersprüche und ungereimtheiten ist lang und wird stetig länger.

    Aber wir wissen schon, wer gegen ein kleines Honorar die Verantwortung übernimmt.

  7. Struppi am Januar 4th, 2021 10:17 pm

    Zahlen, Zahlen und noch mehr Zahlen.

    Als ob es um einen Wettbewerb geht der mit noch größeren Zahlen zu gewinnen wäre. Durch diese Berichterstattung wird Angst erzeugt und dann ist Spahn der zweitbeliebteste Politiker, weil die Menschen gerne Angst haben.

  8. Roland B. am Januar 4th, 2021 10:56 pm

    Lieber Wolf-Dieter Busch, nur um klar zu sehen: an welche Universität haben sie in Medizin promoviert oder habilitiert und welche Veröffentlichungen haben Sie seitdem über Vakzine und Epidemiologie in der wissenschaftlichen Welt verbreitet?
    Oder schöpfen Sie Ihr wissen aus Ihrem Klassenbewusstsein, den Informationen aus veganen Küchenkreisen oder aus Ihrem Bauch?

  9. blowfish am Januar 5th, 2021 2:26 am

    Ich bin solidarisch mit denen, die es nicht erwarten können und lasse ihnen den Vortritt.

  10. flurdab am Januar 5th, 2021 7:44 am

    Das ist ja wie beim Teleshopping: “Kaufen Sie jetzt, wir haben nur noch wenige Exemplare auf Lager!”
    Ja, ja, ja- schnell, schnell, der Erste sein.
    Ein Triumph des Marketings, vormals PR, vormals Propaganda.
    Und das alles mit Produkten die erst jetzt beim “Verbraucher” auf ihre Qualitäten und Nebenfolgen untersucht werden. Phase 3 der Zulassung erfolgt nicht im Labor sondern im Feldversuch.
    Gut, wer da keine Bedenken hat solls tun. Deutschland ist ja ein freies Land, also eigentlich.
    Wenn ein 80zig Jähriger nach der Impfung verstirbt könnte es genauso gut ein natürlicher Tod sein, wie eben auch eine Nebenwirkung. Wer will das schon untersuchen? Niemand der seine Drittmittel aus der Pharmabranche bezieht.
    Und wer sollte schon Fragen stellen? Dafür hat ja keiner mehr Zeit, schließlich haben wir Pandemie.

    Ich denke ja dass das angebliche Versagen der Politik zur einer groß angelegten Inszenierung gehört. Man muss ja nur das Maskenthema betrachten, ein reiner Strohmann um das Volk in Panik zu halten. Denn wenn die Lappen etwas genutzt hätten, wo haben sich dann die neuen Erkrankten angesteckt?

    Ich möchte an Carl Mayer von Rothschild erinnern „Kaufen, wenn die Kanonen donnern, verkaufen, wenn die Violinen spielen.“

    In dem ganzen Pulverdampf der gerade in den Medien erzeugt wird geht manches verloren.

  11. Wolf-Dieter Busch am Januar 5th, 2021 9:27 am

    @Roland B.

    an welcher Universität haben sie in Medizin promoviert oder habilitiert und welche Veröffentlichungen haben Sie seitdem über Vakzine und Epidemiologie in der wissenschaftlichen Welt verbreitet?

    Ich brauche kein Mediziner zu sein, um mich einer Impfung zu verweigern, die in weniger als einem Jahr aus dem Hut gezaubert wurde. Und dies auch jedermann zu empfehlen. Allgemeinbildung reicht völlig.

    Oder schöpfen Sie Ihr wissen aus Ihrem Klassenbewusstsein

    Jetzt wird interessant.

    Bei Tichy bin ich auf ein den Topos des gesunden Menschenverstands (Hannah Arend) gestoßen. Arendt spricht vom Vertrauensverlust an die eigenen fünf Sinne zugunsten eines staatlichen Narrativs. Sie referiert eine Teilmenge europäischer Diktaturen.

    Der verlinkte Artikel benennt auch Beispiele der Gegenwart. – An diesen genannten Vertrauensverlust der eigenen fünf Sinne gemahnt Ihr Kommentar.

    Mehr auf Anfrage.

  12. frater mosses von lobdenberg am Januar 5th, 2021 10:38 am

    Schon erstaunlich, wie der Hausherr, indem er einfach eine aus dem Zusammenhang gerissene Grafik in sein Blog pappt, die Schwurbler und Unsinns-Untergangsprediger von links und rechts anzuziehen vermag, auf dass sie demonstrieren, wenig zu wissen und das Wenige nicht verstanden zu haben.
    Ob er wohl schon den Chip empfangen hat?

  13. Struppi am Januar 5th, 2021 9:54 pm

    Das tatsächlich Chippen etwas mit einem Chip zu tun hat glauben nur die Schwurbler aus der Hölle. Tatsächlich handelt es sich um eine hochmoderne Methode die wesentlich einfacher ist als das was wir aus den 2010’ern kennen, wo Bohnengrosse Elektronik unter die Haut verpflanzt wurde.

    https://healthcare-in-europe.com/de/news/der-impfpass-der-zukunft-geht-unter-die-haut.html

    Allerdings ist alles ok, Bill will nur das Beste. Das weiß doch jeder. Wenn nicht – die Faktenchecker erklären es (in ihrem unvergleichlichen Stil, man fragt den Angeklagten, der sagt: alles ist in Ordnung – damit ist der Beweis errbracht).

    https://www.mimikama.at/aktuelles/gates-mikrochip-implantate-gegen-coronavirus-der-faktencheck/

    Ob eine “Durchimpfung” bei einem recht harmlosen Virus notwendig ist, ist aber sicher keine Frage die man stellen sollte.

    Jeder unter 60 kann sich Gedanken machen ob er oder sie zu den knapp 1000 gehören möchte oder nicht.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

    Bezahlt werden die hunderte Mio Impfdosen vermutlich sowieso von der Krankenkassen, insofern ist das den Kaptalgebern egal und daher weniger eine philosophische Frage (noch weniger eine von links oder rechts). Die Intensivbetten sind so leer, dass man im Sommer ein paar tausend abbauen konnte und auch im Dezember hat sich nicht viel getan.
    https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

    Also ob man dann von einem brennden Dachstuhl sprechen kann ist fraglich. Aber wenn man nur die Nachrichten schaut (oder noch schlimmer ÖR Inforadio hört) könnte man auf die Idee kommen.

  14. Thomas Pohne am Januar 6th, 2021 2:22 pm

    Hallo Burkhard, es war meines Wissens nicht Spahn, der die entscheidenden Entscheidungen getroffen hat, sondern (wir ahnen es schon) die Jahrhundertkanzlerin persönlich. Spahn wollte gerne mehr PfizerBiontech kaufen, durfte es aber nicht. LG TP

  15. admin am Januar 6th, 2021 3:23 pm

    @Thomas: Dann erhebt sich die interessante Fragen, wer das überhaupt entscheiden durfte. IMHO kann die Kanzlerin nicht direkt in die Kompetenzen der Minister eingreifen.

  16. Thomas Pohne am Januar 6th, 2021 4:21 pm

    @burks: abgesehen davon dass ich sehr stark bezweifle, dass gerade diese Kanzlerin sich daran hält, wird es in der Presse ziemlich durchgängig so geschildert. Mehr Informationen habe ich allerdings auch nicht.

  17. Thomas Pohne am Januar 6th, 2021 4:28 pm

    @admin: Aber das ist gar nicht der Knackpunkt. Seit Mitte Dezember verfügt Deutschland über 1,3 Millionen Impfdosen. Sie werden halt nur nicht zügig verimpft. Mich würde schon interessieren, wer zB dafür verantwortlich ist, dass Impfungen nur in eigens dafür errichteten Impfzentren durchgeführt werden, dass die Spritze von einem Arzt gesetzt werden muss, usw. In Israel führen sie die Impfungen durch, wo immer es geht, meist in Krankenhäusern und Polikliniken und impfen dürfen auch Krankenpfleger und MTAs. Und zum Aufschütteln des Impfstoffs mit Wasser nehmen sie Studenten, keine eigens angeheuerten Pharmazeuten. Sowas nennt man unbürokratisch und dieses Wort ist in der EU leider weitgehend unbekannt.

  18. flurdab am Januar 7th, 2021 7:50 am

    @ Thomas Pohne
    Je nachdem welcher Impfstoff das ist werden aber 2 Impfungen benötigt, also können “nur” 650.000 Probanten behandelt werden.
    Wir sind schließlich immer noch im Rahmen der dritten Phase der Zulassung.
    Wenn man es nüchtern betrachtet, ist es normal dass bei Ersteinrichtung einer Produktion keine Lagerbestände entstehen. Von daher ist dieser “Skandal” nur ein Hype um die Impfung im Gespräch zu halten und um ihre Akzeptanz zu erhöhen.
    Denn auch alle Staaten die sich größere Kontingente gesichert haben, müssen erst auf die Herstellung warten.
    Viel Rauch um Nichts, noch mehr Rauch um Garnichts.

Schreibe einen Kommentar