Reis mit Eiern

chica

Ein Mädchen auf der Mario Angel, einem “Seelenverkäufer” auf dem Río Mamoré im Dschungel Boliviens. Ich reiste im Februar 1980 von Puerto Villaroel bis nach Trinidad. Das Original-Dia ist leider verlorengegangen, aber ich hatte noch ein Foto, das ich eingescannt habe.

Sorry, ich habe gerade sehr viel zu tun, in diversen Berufen, und komme kaum zum Bloggen. Morgen ist auch das erste Online-Seminar, das ich von zu Hause aus halten werde. Ich muss mich jedes Mal vorbereiten, da ich den Ehrgeiz habe, die umfangreichen Seminarunterlagen aktuell zu halten.

Leider ist der Relaunch der Website auch noch nicht fertig. Das liegt an mir, weil ich noch nicht alle Texte fertiggestellt habe und unzählige Links aktualisieren musste.

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “Reis mit Eiern”

  1. Ruedi am November 20th, 2020 3:35 pm

    Irgendetwas ‘a lo pobre’

    Diese einfachen Gerichte mit dem Spiegelei obendrauf (eben) liessen mir immer wieder das Wasser im Munde zusammenlaufen.

  2. bentux am November 21st, 2020 9:39 am

    Altes Seefahrer Gericht:
    https://www.lecker.de/labskaus-35224.html
    Besonders zu empfehlen bei Seegang. :-)
    Das beschleunigt zwar den Sprung zur Reling, ist aber lecker.

  3. Ruedi am November 21st, 2020 2:19 pm

    Labskaus?
    Buaaaaah .. da kotz ich auch ohne Seegang.

    Ausserdem wird sich das die chicita gar nicht leisten können.

  4. bentux am November 23rd, 2020 1:05 am

    Ja, die Rollmöpse. Mag Ich auch nicht so. Ich bin mehr für die in Salz eingelegte Variante. Labskaus ist auch ein altes Kantinengericht. Billig und einfach zu machen. Dosenfleisch mit Rinderwahn (sind die Rinder auch wirklich Vegetarier? https://www.sueddeutsche.de/panorama/die-groessten-lebensmittelskandale-unser-taegliches-gift-1.579061), dazu ein bisschen Beifang. Alles lange haltbar, billig… macht satt. Nährwert? :-))
    https://www.youtube.com/watch?v=d561K-HA4MA&t=97s
    @Ruedi: Das dürfte es eher sein: https://youtu.be/qz2-MLKFDfI
    Sieht auch besser aus.

Schreibe einen Kommentar