Punch und Mai Tai an Pier und Fort

St._George's

Am Hafen von St. George’s, der Hauptstadt Grenadas, (Kleine Antillen) während der Revolution 1982.

Aus meinem Reisetagebuch, März 1982:
Wir feiern die sechs Monate Reisedauer am Turtle Bay, trinken Planters Punch, essen Callaloo-Soup und Dolfin. Der Kellner erstaunt durch seine Höflichkeit und eigene Vorschläge, ebenso wie die Kellnerin in Carengi’s Eis-Restaurant, wo wir Schokoladeneis und Mai Tai mit Blick auf den Hafen genießen. In der Dunkelheit wanken wir “nach Hause“.

Der Hafen wird erst richtig schön, wenn die vielen bunten, teilweise recht großen Holzschiffe anlanden und ihre Güter entladen. Segelschiffe! Das Wasser im Hafen ist so klar, dass man die Fische herumschwimmen sieht.

Fort George (Foto unten links am Bildrand, oberhalb des Hafens) ist jetzt Hauptquartier der People’s Revolutionary Army. Eine grimmige uniformierte Lady verwehrt Eintritt und Fotos…

St. George's

image_pdfimage_print

Kommentare

Schreibe einen Kommentar