People’s Revolutionary Rum

St. George's

Da sitze ich (den Rum vor mir kann man nicht sehen) im Hafen von St. George’s, der Hauptstadt Grenadas, (Kleine Antillen) während der Revolution 1982.

Uns wurde erzählt, dass das Restaurant vorher dem gestürzten Diktator Eric Gairy gehört haben soll. Die Revolutionäre des New Jewel Movement hatten es enteignet.

Die spätere Konterrevolution in Grenada ist an Tragik nicht zu überbieten. „Ein stalinistischer Putsch und die nachfolgende US-Intervention zerstörten große Hoffnungen und hinterließen eine politische Wüste.“

Kommentare

4 Kommentare zu “People’s Revolutionary Rum”

  1. Wolf-Dieter Busch am September 21st, 2018 12:46 am

    den Rum vor mir kann man nicht sehen

    richtig so. Übrigens, echter Alkohol ist durch nichts zu ersetzen.

  2. Fritz am September 21st, 2018 7:14 pm

    Du solltest mal wieder rüber fahren. Ich bin ein mal im Jahr bei der Familie meiner Frau in Kolumbien; es lohnt sich.

  3. ... der Trittbrettschreiber am September 21st, 2018 8:19 pm

    @Wolf-Dieter Busch

    ja aber, aber nichts knallt doch nicht so. Was soll man denn dann noch lesen?

  4. Roman Bardet am September 22nd, 2018 10:14 am

    Zu dem Foto fällt mir spontan „Titties and beer“ von Frank Zappa ein. Oder sitzt dort jemand
    aus der Pre-Ära Daniel Küblböck? Mit „mehr titties“ könnte es auch die berühmte Heidi sein.

Schreibe einen Kommentar