1917

1917

Von den Nachgeborenen weiß wieder niemand, was das bedeutet… O tempora, o mores! (Ausstatter: Stratonaut)

Kommentare

12 Kommentare zu “1917”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 7th, 2019 2:14 pm

    Gibts das auch als Eierwärmer?

    https://www.youtube.com/watch?v=ptuLWmZYmCc

  2. Thomas am Dezember 7th, 2019 2:21 pm

    Hm… spontan fällt mir da nur die Oktoberrevolution in Russland ein… und auch auf Wikipedia ist das, neben vielen anderen, das herausragende Ereignis…

  3. R. am Dezember 7th, 2019 2:31 pm

    1917, bedeutende Ereignisse trugen sich zu:
    Am 1.6. erschienen die ersten Briefmarken der deutschen Militärverwaltung für Rumänien, im Reichsgebiet einige Marken der gängigen Germania-Serie im Kriegsdruck. Bei Caporetto schlugen wir die Italiener auf’s Haupt. Gott strafe England und vernichte Italien!, so hieß es damals (könnten heutige deutsche Haltungsjournalisten auch verwenden).

    Als Fußnote ist noch eine Balgerei zwischen Matrosen und Soldaten der Armee am Winterpalais in Petrograd zu erwähnen…

  4. Ruedi am Dezember 7th, 2019 4:36 pm
  5. admin am Dezember 7th, 2019 4:42 pm
  6. flurdab am Dezember 7th, 2019 4:42 pm

    Der erste erfolgreiche Regiemchange nur durch finanzielle Unterstützung, ohne eigene Truppen.
    Das Paradebeispiel für die Geschichtsschreibung, die von den Siegern geschrieben wird.
    Die ersten Ertrunkenen der Revolution im Weinkeller des Winterpalais.
    Die Erfindung der Gleitcreme, die das Einführen einer ganzen Hand in den Hintern von Politikern ohne Schmerz, dafür mit einem angenehmen Prickeln ermöglichte. Fortan unter dem Label „Demokratie“ vermarktet.
    1917 war schon spannend.

  7. Wolf-Dieter Busch am Dezember 7th, 2019 6:59 pm

    1917 ist historisches Jahr für ein Gesellschafts-Experiment. Also an Menschen.

  8. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 7th, 2019 7:43 pm

    Eine sehr schöne große Panteo-Brille.
    Trägst Du Gleitsichtgläser oder ist das eine Einstärkenbrille für die Fernsicht?
    Trägst Du währende Deiner gefährlichen Schlichtungsabenteuer im Krankenhaus eine Gewalt resistente Variante oder nimmst Du sie während der Diskussionen immer ab?
    Hier ein Modell für den Weitblick danach:
    https://www.kostüme.com/produkt/dicke-nerd-hornbrille.html?gclid=EAIaIQobChMIs_CluJek5gIVCuh3Ch2nvQUnEAQYAiABEgL1RPD_BwE

    Bifokalbrillen sollen günstiger sein…

  9. flurdab am Dezember 7th, 2019 9:40 pm

    @ Trittbrett
    Echt jetzt. 1917 als Erfindungsjahr der Gleitsichtgläser. Cool!
    Ich habegerade im West- TV einen Bericht über eine „Comic- Messe“ in Dortmund gesehen. Da kann man sich für 51,00 € mit Meatlove „selfiesieren“.
    Das wäre doch mal eine erquickende Methode des Gelderwerbs für unseren Burks.
    Das würde auch seine Tätgkeit vereinfachen.
    Einfach auf Prommi machen, Kohle einstreichen und Respekt geniessen.
    Burks, your turn.

  10. waldheinz am Dezember 8th, 2019 1:35 am

    Der olle Brecht hat manchmal immer noch recht.

    https://www.youtube.com/watch?v=m2rCM09ougk

    Und ich habe einen heftigen Kratzer auf den teuren Gleitsichtgläsern…

  11. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 8th, 2019 8:27 am

    Gleitsichtgläser sind erst in den 50er Jahren entwickelt worden. Die Panteo-Form bereits in den 20ern.

    https://www.brillenstyling.de/panto-brille/

    Ich selbst trage schon lange solch eine From allerdings die Billigvariante von Fielmann zum Nulltarif, von denen ich gleich zwei bestellt hatte, die schwarze allerdings nur zur Reserve in der Schublade verwahre. Neulich habe ich sie mal wieder aufgesetzt und festgestellt, dass ich damit nicht so gut sehen kann, wie mit der braunmellierten….;-). Eine rote hatte ich auch schon im Visier; die Vernunft hielt mich davon ab. Schließlich benutze ich auch kein Haargel sondern bürste meinen Schädel täglich. Sonntags gibts dann eine Flüssighopfenpackung direkt auf die Kopfhaut und danach lese ich Burks.

  12. Martin Däniken am Dezember 11th, 2019 1:22 am

    Also mit der Mütze darfste dich nich wundern,wenn du mit:“ Aye, Aaaalda.“ oder anderer gerontophilologischer Weisheit angesprochen wirst..hihi
    „Siehst ja noch ganz frisch aus…für 102!“

    Speziell in B. wo die Leute die mentalverbale Diskretion nicht grad erfunden haben,hahahahahahah.

Schreibe einen Kommentar