Armschmuck für den eleganten Herrn

soljanka

Kommentare

15 Kommentare zu “Armschmuck für den eleganten Herrn”

  1. ODK am August 13th, 2014 8:53 am

    …und was ist zu sehen? Welkes Fleisch, notdürftig zusammengehalten von zwei Armbändern.

  2. rainer am August 13th, 2014 9:06 am

    …..wo soll denn da die Eleganz sein?….

  3. L´Andratté am August 13th, 2014 12:48 pm

    Graf Macker bittet zum Tanz…(;

  4. admin am August 13th, 2014 1:07 pm

    Ich habe das Bändchen von meiner Sportschule geschenkt bekommem und trage es natürlich nicht immer. Wieso eigentlich “Macker”?

  5. Nina Tabai am August 13th, 2014 5:43 pm

    Das ist aber dann nur komplett stilecht, wenn Du beim Joggen oder Trainieren auch noch einen dicken 80er Jahre Walkman umgurtest und auf der MC zeitgemäße Workoutmucke von Survivor bis zu Journey aufgespielt hast.

  6. Ludwig der Träumer am August 13th, 2014 8:03 pm

    Das Armbändchen ist die konsequente Weiterentwicklung des Nasenrings durch Werbung, an dem sich die Ochsen für den Mammon durchs Land ziehen lassen. Nur, daß wir das heute freiwillig anziehen.
    Die Uhr ist auch nicht besser als die Hundeleine der Elite, für die wir Männchen machen.

  7. Nina Tabai am August 13th, 2014 9:32 pm

    Als Hipster musst Du Heute schon eine Taschenuhr tragen, original aus dem fin de siècle, selbstverständlich.

  8. L´Andratté am August 14th, 2014 12:30 am

    Nur´n albernes Krav Maga Wortspiel, habe 8 Jahre knallhartes Kampftraining absolviert, nur um dann endlich mein Interesse an der Ausübung von Gewalt vollkommen zu verlieren. Auch gut.

  9. admin am August 14th, 2014 12:48 am

    Ich habe auch kein Interesse daran. :-) Ist ja nur zur Verteidigung, und das brauche ich manchmal beruflich.

  10. Nina Tabai am August 14th, 2014 9:59 am

    Bist Du als Nebenjob im Seal Team Six tätig so wie Gauweiler im Bundestag, oder wieso?

    Ein stilechter Macker hätte noch einen Schlagring im Gepäck. Nur für alle Fälle.

  11. admin am August 14th, 2014 10:29 am

    @Nina: Ich bin die Security in der Rettungsstelle eines großen berliner Krankenhauses (nur in der Nacht). (vgl. https://www.burks.de/burksblog/2014/08/05/must-have-fuer-jeden-mann

    Und da werde ich öfter angegriffen bzw. muss jemanden schützen, der angegriffen wird.

  12. Nina Tabai am August 14th, 2014 5:03 pm

    Das wäre doch mal einen eigenen Artikel wert – die Abenteuer der Nachtwache.

  13. Das Stumpfe Eck ist jetzt Rotbart : Burks' Blog am Februar 15th, 2015 11:07 am

    […] sonnig und kühl, also Laufwetter, und ich habe vier Kilo zu viel für mein Idealgewicht. Auf denn! Trainiert habe ich in diesem Jahr auch noch […]

  14. Mannomann! : Burks' Blog am Februar 1st, 2016 5:29 pm

    […] mit all ihrer Kraft zu schützen versucht?“ Vermutlich hätte ich „russisch“ bzw. israelisch reagiert und wäre deshalb den Heldentod gestorben. „Wer nur einen flüchtigen Blick in die […]

  15. Hiermit oute ich mich als : Burks' Blog am Juli 7th, 2016 5:05 pm

    […] emanzipierte Frauen, aber kein Gendersprech. Ich bin gegen körperliche Gewalt, übe sie aber oft beruflich aus. Da das eine total exotische Kombination ist, wollte ich es nur noch mal […]

Schreibe einen Kommentar