Erhaben hässliche Langeweile

alexanderplatz

Berlin, Alexanderplatz

image_pdfimage_print

Kommentare

9 Kommentare zu “Erhaben hässliche Langeweile”

  1. Peter am April 18th, 2013 7:30 pm

    Hallo, das sieht einfach grausam aus.
    Komm doch mal nach Ostfriesland.
    Allein die verschiedenen Grüntöne
    werden dich in Entzücken versetzen.

  2. Germanist am April 18th, 2013 7:43 pm

    Trifft’s auf den Punkt. Dennoch: klassischer Bildschnitt, perfekte Korrektur…
    Alternativen?

  3. ...der Trittbrettschreiber am April 18th, 2013 8:35 pm

    ja,ja. wenn wünsche in erfüllung gehen…

  4. elvis am April 19th, 2013 9:04 am

    Lasst mal, das hat schon alles seinen Grund.

    In 30 oder 40 Jahren sehen wir dort herrliche Truppenparaden der Nordkoreanischen Befreiungsarmee. Dann mit Burks im Rollstuhl und Mao Fähnchen schwenkend.

  5. andreas am April 19th, 2013 10:31 am

    Da möchte ich bei 35 Grad gemütlich entlang flanieren…

  6. admin am April 19th, 2013 11:11 am

    Qelvis: Die Nordkoreaner wären die einzigen, die dort ästhetisch hinpassten. Und Fahnen hießen dann “Winkelemente”.

  7. kiezneurotiker am April 19th, 2013 8:39 pm

    Ein Jammer, dieser arme arme Alexanderplatz. Schlimmer geht kaum.

  8. ...der Trittbrettschreiber am April 20th, 2013 8:02 am

    ;o)… wie wär’s mit einem Kotten in Emden?

  9. Temnitzbiber am April 27th, 2013 5:45 pm

    Nordkoreaner? Da marschierten die Werktätigen der DDR und ihre “Beschützer”, bis es zu Ende war, 89. Da war es am 4.11. das letzte Mal voll. Danach hatten die oben so viel Angst vorm Volk, dass sie die Mauer aufmachten…
    Aber im Westen sah es auch nicht besser aus. Grins!

Schreibe einen Kommentar