Chemical Bomb

chemical bomb

So ein schöner Titel für die Jugendschutzwarte allüberall, die Pappnasen bei den Filterhersteller und den Lauschern und Abhörern weltweit! Ich hoffe nur, dass nicht gleich ein Sondereinsatzkommando meine Wohnungstür eintritt, weil ein Richter mutmaßt, es handele sich bei burks.de nicht nur um Beleidigung, Pornografie, Kinderpornografie, Verstoss gegen das Waffengesetz, Computerbetrug, sondern auch um Sprengchemie aka den Bau chemischer Bomben (obwohl wir Bombenbauanleitungen auf burks.de hier schon mehrfach durchgenommen hatten).

Kommentare

7 Kommentare zu “Chemical Bomb”

  1. Jan-Malte am Juni 16th, 2012 9:06 pm

    Um was geht es eigentlich? Mit der Überschrift und dem Bild allein kann ich jetzt nichts anfangen.

  2. admin am Juni 16th, 2012 11:21 pm

    Um eine chemische Bombe gegen Mehltau auf meinen Balkonblumen.

  3. supernorbert am Juni 17th, 2012 2:46 pm

    Böse Chemie bei Mehltau muss nicht sein. Milch mit Wasser (1:9) tuts auch. Alternativ kann man auch Ackerschachtelhalmbrühe verwenden. Sichtbar befallene Pflanzenteile sollte man vor der Behandlung entfernen. Die sind eh nicht mehr zu retten.

    http://www.meinerosen.de/rosenkrankheiten/

  4. admin am Juni 17th, 2012 6:09 pm

    Aber das ist doch ein Vergissmeinnicht und keine Rose. Dann hätte ich die beiden Pflanzen ausbuddeln und wegwerfen können.

  5. Norbert Burghart am Juni 17th, 2012 6:41 pm

    Also ich hab noch nie beobachtet, das verschimmelte Blätter wieder „abheilen“, egal welche Pflanze. Ich würde sie stark zurückschneiden vielleicht treibt sie ja wieder aus.

  6. ... der Trittbrettschreiber am Juni 18th, 2012 11:57 am

    ökonomischer Lösungs-Ansatz:
    Ein kleiner Schubs – UPS!

    ;o=)… nur schlecht für die just unten excrementierenden Hunde auf dem Bürgersteig.

    Monday,Monday – Morgen denk ich wieder positiv.

  7. markenware am Juni 20th, 2012 9:32 am

    Vergissmeinnicht ist zweijährig und würde so oder so demnächst eingehen.
    Dafür hast Du hunderte von Samen in den Blütenstengeln. Schlag die mal über einer Decke aus und behandele sie mit einer Öko-Tunke, vielleicht reicht bei Samen auch nur eine ordentliche Wasserdusche, anschließend sofort in ein Saatbeet legen. In ein paar Wochen sind die Keimlinge sichtbar.
    Alles andere großzügig zurückschneiden. Ich hab dieses Problem in solchen feuchten Frühjahren mit Mahonien; Schere reicht immer aus.
    Good Luck!

Schreibe einen Kommentar