NDR führt Piratenpartei vor

chriszim.com: “Der NDR hat einen Bericht über die Piratenpartei in Bremen gemacht und sie dabei auf ekligste Weise vorgeführt. (…) Das ist Qualitätsjournalismus auf BILD- und RTL-Niveau, unglaublich, dass der NDR dies ausgestrahlt hat.”

Stellungnahme eine Piraten:

Unglaublich, daß soe twas vom NDR kommt, bei gewissen privaten Sendern kann man mit soetwas rechnen, selbst von Amateuren bin ich jedoch besseres gewohnt. Ihr Beitrag strotzt vor Unhöflichkeit und unseriösem inkompetentem Journalismus.
Wir haben Ihr Team freundlich und höflich behandelt und so wird es gedankt? Ein Fehler, der mir persönlich sicher nicht erneut unterlaufen wird.
Zugegeben, ich bin einfacher Pirat und auch ganz zufrieden damit. Die Entscheidung über weitere Maßnahmen zu diesem Faux-Pas des Journalismus steht anderen zu. Für mich kann ich nur sagen, daß ich den NDR zukünftig meiden werde.

Ich habe eine E-Mail geschrieben:

Hallo Chris,
ich bin Journalist UND Pirat, hier ein kleiner Tipp von mir, wie man mit solchen Leuten umgeht.
Bei Interviews immer selbst auch mitschneiden und denen sagen, wenn Zitate falsch oder in falschem Zusammenhang publiziert würden, dass man dann selbst das Original veröffentlichte.
Ich habe das mehrfach so gemacht, wenn ich wusste, dass die “Kollegen” mich in die Pfanne hauen wollten, z.B. Akte von Meyer, die mich mal eine Stunde lang in die Mangel genommen haben, weil ich angeblich Bombenbauanleitungen auf meiner Website hätte. (…)
Piratischer Gruss
BurkS

Kommentare

7 Kommentare zu “NDR führt Piratenpartei vor”

  1. Hannes22 am Oktober 18th, 2011 1:47 pm

    Mal abgesehen davon, dass das nicht sofort als Satirebeitrag erkannt werden kann und der NDR sich schämen sollte, Menschen derart vorzuführen, muss man sich schon fragen, wie naiv man sein kann!

    Wären diese Parteimitglieder auch gegenüber einem BILD Reporter genauso naiv gewesen? Oder hat man sich auf die Fairness eines Fernsehsenders verlassen?

    Wenn ja, dann gibt es da noch viel zu lernen für die Piraten. Geschadet aber hat sich damit höchstens der NDR, die Piraten eher weniger.

  2. pah am Oktober 18th, 2011 3:14 pm

    Mimimi höre ich nur!

    Tut mir Leid ich fand die Stellungnahme vom NDR sehr passend.

    Das ist wie mit der Heute-Show… Ihr hört NDR (X3) und denkt klasse eine Reportage aber natürlich steckt hinter X3 .. Satire .. naja erwischt sage ich mal und ich glaube sogar es hat die Richtigen getroffen.

    Auch über die Piraten darf gelacht werden, denn solange Sie sich nicht zu den Finanz/Staat Problem äußern seid ihr für mich eh nur heiße Luft, bei Euch sitzen doch genauso falsche Spieler an entscheidenden Posten wie in der NPD, auch wenn es bei euch eindeutig weniger sind, gibt es eine Anzahl.

    Wer von “Fairness” in der Medienbranche spricht (glaubt), hat das System nicht verstanden.
    Die Piraten sind eine Beruhigungspille, denn wer glaubt, dass dieses System ohne einschneidende Veränderungen bis 2014 übersteht, lebt in einer Traumwelt.

  3. Uwe am Oktober 18th, 2011 8:33 pm

    ha,ha was für pappnasen?!

  4. NDR führt Piraten vor « Kritik und Kunst am Oktober 18th, 2011 11:23 pm

    […] Volle Kanne verlinken (siehe auch hier direkt) und auf den Streisand-Effekt setzen. Der NDR ist übrigens Staatsfunk. Das bedeutet: Die – hahaha – „unabhängigen“ Journalisten kriechen hündisch vor den Mächtigen. Denn dort hängt der Brotkorb… […]

  5. Interviews: Eigener Mitschnitt hilft | chriszim.com am Oktober 19th, 2011 1:25 am

    […] Schröder, der ja selbst auch einiges hinter sich hat, mir eine E-Mail und auch einen Blogeintrag geschrieben, dass man bei Interviews am Besten selbst einen Mitschnitt anfertigt, damit man sein eigenes […]

  6. Thomas Auer am Oktober 19th, 2011 11:52 pm

    Falls die Piraten noch kein Parteiorgan haben, empfehle ich ihnen deinen Blog.
    Eigentlich süss zu sehen, wie du ihnen die Windeln hinterher trägst. ;)
    (die sind ja alle sooo pöhse zu uns … und schon wieder frisch in die Windel gekackert)

    Ästhetische Nacktfotos gibet ja nun schon seit Jahren nicht mehr hier, aber für welchen Preis?!
    Parteienwerbung…
    Nacktfotos sind ja auch PI…^^

  7. Elvis Presley am Oktober 22nd, 2011 8:39 am

    Herr Schröder, ich halte Sie bisher persönlich für einen klar denkenden Menschen, jedenfalls ist das meine Erkenntnis nach dem Lesen Ihrer blog Post. Wie gesagt – bisher.

    Leider klammern Sie in Ihrem blog, wie auch die PIRATEN, wichtige Themen stets aus. Zum Beispiel Arbeitslosigkeit. Ausserdem leiden Sie mittlerweile unter einer gewissen Verblödung was das Thema Bundestrojaner betrifft. Naja, vielleicht ist das nur ein Geschäftsmodell von Ihnen.

    Die PIRATEN sind ein Trend im Zeitgeist. Mehr nicht. Das ist so wie damals als Hitler sein Österreich besetzte und in Wie die Rede vor mehreren hundertausend (?) Zuschauern hielt. Die Zuhörer/Zuschauer waren alles nur PIRATEN und sind da hingegangen wie andere in eine Zirkusvorstellung. Mehr als Zirkus sind die Piraten auch nicht. Hitler war auch Zirkus.

Schreibe einen Kommentar