Im Ophiuchus oder: Weiterhin gute Reise, Reisender!

io
Vulkanausbruch auf Io (Mond des Jupiter)

Interessanter Artikel auf Heise über die Sonde Voyager 1:
Die NASA-Sonde Voyager 1 ist jetzt mehr als 150 Mal so weit von der Sonne entfernt wie unsere Erde. Das geht aus den Statusdaten der NASA hervor, abgesehen davon ist der Meilenstein weitestgehend untergegangen. Irgendwann im Verlauf des Donnerstags (MESZ) hat die Sonde demnach die Distanz von 150 Astronomische Einheiten (AE) zur Sonne erreicht und übersprungen. Voyager 1 ist seit 1998 das am weitesten von uns entfernte Objekt von Menschenhand, die Distanz zur Erde beträgt gegenwärtig knapp 149,5 AE. (Die Entfernung in Metern triggert jeden Taschenrechner. Ich kriege hier 2,243968061×10¹³.)

Die bisherigen Ergebnisse der Sonde sind – man muss es genau so sagen – faszinierend. Ich finde so etwas großartig und auch irgendwie rührend. Man möchte unwillkürlich das kleine Gerät beschützen auf der gefährlichen Reise ins Sternbild Ophiuchus auf dem Weg zu Giese 445.

Kommentare

3 Kommentare zu “Im Ophiuchus oder: Weiterhin gute Reise, Reisender!”

  1. Juri Nello am August 2nd, 2020 6:22 pm

    Und bei der Entfernung hamse immer noch keine neuen Erkenntnisse….

  2. bentux am August 3rd, 2020 10:42 am

    Apropos Taschenrechner. :-) Die Lehrer damals hatten recht. Ihr werdet nicht immer einen Taschenrechner dabei haben. Hätten Wir uns damals nicht träumen lassen, auf welche Art die Lehrer recht hatten. Heute ist es ein Programm, auf dem Smartphone, Notebook, Computer. <:-) Ich mag den Ausdruck App und wie der/die benutzt werden nicht. Aber reimt sich irgendwie, hat auch mit der "Umwelt" auf dem Gerät zu tun. :-) Jedem Depp seine App. Z.B. Die Kassiererin beim Bäcker um die Ecke, versicherte mir das die App, der Bäckerei, sicher ist. Hat Sie selbst nachgeschaut. Ich glaube, Ich werde zu Alt für die Sch****.

  3. bentux am August 3rd, 2020 11:34 am

    Schon Erstaunlich was die Menschheit in den 50 Jahren seit der letzten Mondlandung so geschafft hat. Ein paar kleine Schlafcontainer in die Umlaufbahn und ne Handvoll Teleskope https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_space_telescopes in den Weltraum. Erfolgreich auf einem Stein gelandet. Dazu die Umlaufbahnen um die Erde dicht gemüllt. Ja, es wird sogar darüber nach gedacht eine Weltraum Putze https://youtu.be/O7aeWQCF1jM anzuschaffen. Ist aber zu teuer und am Ende will es keiner bezahlen. Ja, Weltraum ist zu teuer. Nun da Wir auf dem besten Weg sind, Majorca mit Ballerman, in den Space zu verlegen. https://www.zeit.de/wissen/2019-06/raumfahrt-nasa-iss-raumstation-weltraumtouristen-private-austronauten Könnte man doch den Vorgarten eventuell ein bisschen? Was ist ein Hotel worin die Insassen, von den eigenen Schnapsflaschen durchschlagen werden können? Das heißt dann einen Stern Abzug, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar