Vermischte Alu-Hüte

volksbad
Müller’sches Volksbad München, fotografiert am 20.10.2003, Symboldbild für alles

Was ich unbedingt noch mitteilen wollen, aber nicht dazu kam:

Jacobin spricht mir aus der Seele, was die Aluhut-Träger angeht.

“Dennoch müssen wir uns hüten, Menschen dafür zu verurteilen, »das Falsche« zu glauben und sie für ihre Verstöße gegen den ordnungsgemäßen öffentlichen Vernunftgebrauch an den Pranger zu stellen. Wir sollten stattdessen fragen, wie der Nährboden für das weitverbreitete Unbehagen an der Aufklärung entstehen konnte: Welche Funktion nehmen die Glaubenssysteme der Gegenaufklärung in unserer Gesellschaft ein?”

“Eine zentrale Schwäche des politischen liberalen Rationalismus ist, dass er in Klassenfragen blind ist. Oft mündet er in kaum verhohlenen Klassenhass einer liberalen, gebildeten Mittelschicht auf »die Bildungsfernen«. Ungeachtet der realen Klassenzusammensetzung der verschwörungstheoretischen, vor allem aber der esoterischen Bewegung – die eine heterogene Klassenstruktur aufweist und sich zu großen Teilen auch aus der Mittelschicht speist – stellt der dumme, ungeduschte Aluhut in der öffentlichen Vorstellung eine Figur der unteren Klasse dar.”

Telepolis beschäftigt sich mit dem kurzgeschorenen Rasen an sich, der ab sofort “peinlich” sein sollte: “Wer sich nicht freiwillig der Gartenzwergarmee anschließt, wird von den Nachbarn eingereiht.”

Twitter verbreitet die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. #prawda (Volksweisheit)

Oder auch: Trump legt sich mit [bitte selbst ausfüllen] an. Guter Mann. So funktioniert Werbung, und so setzt man Agenden.

Apropos Wahrheit: Ich empfinde irgendwie Schadenfreude. Die FAZ: “Die Recherchegruppe „Correctiv“ hat einen Bericht von „Tichys Einblick“ im Auftrag von Facebook mit einem „Teils falsch“-Stempel versehen. Das hat das Oberlandesgericht Karlsruhe nun untersagt.”

– Die USA führen einen unerklärten heimlichen Krieg gegen Venezuela. Aber das wussten wir schon.

– Zum Schluss. Ich hoffe, dass die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser, die Linux nutzen, einige Befehle, die möglich, aber desaströs wirken, nicht ausführen? Wie wäre es mit mv / /dev/null?

Kommentare

15 Kommentare zu “Vermischte Alu-Hüte”

  1. Godwin am Mai 28th, 2020 5:15 pm

    und kein Wort zur Pariser Kommune…

  2. admin am Mai 28th, 2020 6:01 pm
  3. Martin Däniken am Mai 28th, 2020 6:35 pm

    Die Pariser Kommune war die nicht auch in “Les Misarables”?!

  4. Ruedi am Mai 28th, 2020 9:59 pm

    Was mein Lieblingsphysiker aus dem anderen kleinen Land zu den Aluhutträgern meint ..
    https://futurezone.at/meinung/wie-man-den-verstand-verliert/400849415

  5. leser am Mai 29th, 2020 2:56 am

    Diese Formulierung werde ich mir zu merken versuchen: “ordnungsgemäßer öffentlicher Vernunftgebrauch”
    Danke dafür.

  6. ... der Trittbrettschreiber am Mai 29th, 2020 8:59 am

    “Es ist typisch für die Doppelzüngigkeit des Bildungsbürgertums, sich einerseits über die Bildungsferne anderer Schichten zu beschweren, andererseits aber ein Schulsystem zu verteidigen, das diese Bildungsferne immer wieder herstellt.”

    So war es, so ist es und so soll es auch ….. Hosiannahh.

    Das ist echte modulare Textproduktion vom klassisch Feinsten aus der systemerhaltenden und -stärkenden Feder des Bildungsbürgertums. Es ist ein Singsang, den zu komponieren erst gute zeitgenössische Philosophen wie z.B. Herr Precht mit seiner luxuriösen Frage nach der Quantität seines zuvor weitestgehend erfolglos ausrecherchierten “Ichs” gesellschaftsfähig gemacht haben. Wem sonst, wenn nicht einem Professor ist es ungebashed erlaubt, die Selbssüffisanz einer ganzen “Klasse” zu renovieren, die auf nichts anderem ruht, als auf dem Phlegma ihrer selbst und vor allem auf der Duldung durch (noch) sedierte aber verzweifelte “niedere” Klassen, die mit Selbsterhaltungstätigkeiten und dem gähnenden Wunsch nach dem eigenen Klassenupgrade gebeutelt sind?
    ääh…Hicks? Rülps?

  7. Wolf-Dieter Busch am Mai 29th, 2020 9:32 am

    Zum Artikel bei Jacobin – wer hätte schon Einwände gegen das Vernünftiges? Dennoch tun sie gendern – moderat zwar, aber doch: „Betrügerinnen und Betrüger“.

    Börk.

    Betrifft mich nicht. Dem linken Lager habe ich den Rücken gekehrt. Nicht von jenen, die vernünftig argumentieren, vom Lager aber auf alle Fälle.

  8. Scorcher am Mai 29th, 2020 1:13 pm

    “…mit einem „Teils falsch“-Stempel versehen.”

    Putzig. Früher hatte ich mal einen Lehrer, der für Korrekturen auch immer vorgefertigte Stempel besaß, wie z.B. “Zu wenig” oder “Ungenau”, weil ihm handschriftliche Anmerkungen zu lästig geworden waren.

  9. Martin Däniken am Mai 29th, 2020 6:38 pm

    Verstand/Vernunft wird überschätzt…
    Ob Elektroräderzusammenbau oder DB-Fahrkarten-Automaten oder Frauen oder bayrische Politiker!
    Da kann man sich das Gehirn verrenken…man muss die diesen Sujets eigene Logik annehmen,einatmen,tief durchatmen (alternativ kräftigst fluchen) und sich dann etwas einfallen lassen…oder jemand fragen der sich auskennt oder gute Nerven hat…
    Man kann auch ne Flasche Jever zur Brust nehmen oder 2 oder drei;-)
    Ich sollte mal endlich ein Buch schreiben oder ganz altmodisch Keilschrifttafeln für richtitsche Hardcore-Intellectuals!

  10. Messdiener am Mai 29th, 2020 8:21 pm
  11. bentux am Mai 30th, 2020 7:04 pm

    Warum nicht: mv / /dev/null?
    Gibt: nen Access denied.
    Das ist wie mit einem Messer, was dem einen seine Waffe ist dem anderen sein Werkzeug. Kommt drauf an wie, als wer und mit was es Benutzt wird.

  12. ... der Trittbrettschreiber am Mai 31st, 2020 1:05 am

    @bentux

    Absolut richtig. Die Uzi hat mich enttäusscht, die MP5 war zu leicht zerkratzt – erst die Kalischnikow tut ihre Dienste bei ir im Think-Cellar – als Flaschenöffner.

    https://www.youtube.com/watch?v=UARNePWR5vk

    https://www.youtube.com/watch?v=-TIMZnZrC8Q

  13. Martin Däniken am Mai 31st, 2020 10:04 am

    Da ich Miamivice mochte und gute Handwerkskunst:
    https://www.youtube.com/watch?v=QQyUk1gVVGs

  14. bentux am Mai 31st, 2020 11:00 am

    @… der Trittbrettschreiber
    Hier noch eine andere “sinnvolle” Anwendung, für so ein Spielzeug: https://youtu.be/rrLtoC8nNeA Er hat auch was für eine AK47 aber das könnte etwas Ärger geben.
    Eigentlich sollte es billig sein, aber die Betriebskosten sind dann doch nicht ohne. Was so ein Teil an Munition durch jagt, würde meinen inneren Geizhals zu sehr herausfordern.
    Ich dachte immer in UK gäbe es strenge Waffengesetze? Naja, wenigstens in der EU dürfte man so einer Klingel selten begegnen?
    Haeh? UK keine Pistolen aber automatische Waffen…

  15. Martin Däniken am Mai 31st, 2020 10:47 pm

    @bentux:Mr Furze hat Props gesagt, also nix echte Waffe!

Schreibe einen Kommentar