Unter Lobbygrüpplern

poster
Plakat der Israeli Communist Party (MAKI), 1940

Immer diese “Lobbygruppen”!
“Der Regierungsbeauftragte machte sich (..) eine Strategie von Lobbygruppen zu eigen, die einen entgrenzten Antisemitismus-Begriff instrumentalisieren. Politisch oder wissenschaftlich begründete Kritik an der israelischen Besatzungspolitik soll auf diese Weise systematisch delegitimiert werden.”

Das sagte Stephan Detjen, Chefkorrespondent des Deutschlandradios im Hauptstadtstudio Berlin, im Deutschlandfunk.

Dann nenne ich den Kollegen Detjen ganz entgrenzt einen Salonantisemiten. Was hat Israel “besetzt”? War die Sowjetarmee die “Besatzungsmacht” in Ostpreußen? Ich Polen heute die “Besatzungsmacht” in Westpreußen, der Heimat meiner Vorfahren?

Kommentare

3 Kommentare zu “Unter Lobbygrüpplern”

  1. tom am Mai 27th, 2020 11:09 am

    Wie man hört und sieht, besetzen Israelis Grundstücke von dort (vorher oder bis dato) wohnenden Nicht-Juden auf der Westbank.
    Sind das Besetzer, Besatzer oder gern gesehene Gäste?
    Oder gar Fake-news?
    Ich war nie da und werde auch nie dahin kommen.

  2. tom am Mai 27th, 2020 7:43 pm

    https://www.middleeastmonitor.com/20200526-member-of-the-scottish-parliament-dismisses-palestinian-nakba-as-self-inflicted/

    Sofern in dem Artikel nicht alles erstunken und erlogen ist, wäre ich als in der ersten Hälfte der 1900er Jahre wohl schon der Meinung, dass ich Besatzer oder Besetzer zu Hause hätte. Und als später Geborener hasste ich die Besatzer wahrscheinlich nicht weniger.

  3. Verbesserer am Juni 7th, 2020 4:42 pm

    Ich Polen, Du Ostpreußen.

Schreibe einen Kommentar