Embedded Journalism

“Die Gates-Stiftung finanziert weltweit auch journalistische Arbeiten. Beim SPIEGEL unterstützt sie das Projekt »Globale Gesellschaft«, das über soziale Ungerechtigkeit vor dem Hintergrund der Globalisierung berichtet. Die redaktionellen Inhalte entstehen ohne jeden Einfluss der Stiftung.” (aus dem “Spiegel”)

Falsch ist aber, dass die Gates-Stiftung den Redakteuren die Marx-Lektüre und das deutsche Äquivalent für class struggle verboten hätte: Für systemkonforme Kritik sorgt automatisch die freiwillige Selbstkontrolle und der Klassenhorizont der Mittelschicht, aus der die übergroße Mehrheit der Journaille stammt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar