Alle Macht den Sowjets usw.

Lenin
Lenin hält im Taurischen Palais in Petrograd die Rede vor dem Petersburger Sowjet, die später den Kern der Aprilthesen bilden wird.

Der Herr Ulianow Wladimir Lenin, Rechtsanwalt, dessen Aufenthalt bisher zu keinerlei Klagen Anlass bot, wird bald als Statue in Gelsenkirchen stehen. Das ist an sich eine lustige Idee und ein guter PR-Gag, schon allein deshalb, weil den üblichen Verdächtigen der Schaum vor dem Mund steht. Sogar die internationale Presse berichtet, weil die blöde Verwaltung den Streisand-Effekt wohl nicht kannte.

Lenin gibt es schon in Berlin in der Behrenstrasse Darüber regt sich niemand auf.

Lenin

By the way: “It is a monstrous lie to suggest that Stalinism is the continuation of the democratic regime of Lenin, as the apologists of capitalism claim. In reality, a river of blood separates the two. Lenin was the initiator of the October Revolution; Stalin was its grave-digger. They had nothing in common.” (Rob Sewell: In Defence of Lenin)

Aber was hätte der Genosse Lenin wohl zum sektiererischen Antisemiten-Pack von der MLPD gesagt? Vermutlich würden die jetzt alle in Sibirien Schnee schippen.

comrade lenin

Kommentare

2 Kommentare zu “Alle Macht den Sowjets usw.”

  1. Martin Däniken am März 9th, 2020 1:16 pm

    Was ist MLPD?
    Ist das auch ansteckend?!

  2. ... der Trittbrettschreiber am März 9th, 2020 4:03 pm

    Ich habe nie verstanden, warum alle den Herrn Lenin sehen und nicht hören wollen. Dabei hatte der so viel verlautbart. Hut ab – sonst muss man draußen auf dem roten Platz bleiben.

Schreibe einen Kommentar