Radikaler Islam und Verfall der Demokratie

Ein Interview mit Ruud Koopmans, Professor für Soziologie und Migrationsforschung an der Humboldt-Universität: “Der Fundamentalismus zerstört die muslimischen Gesellschaften. (…) Seit den 60er/70er-Jahren hat die Demokratie weltweit große Fortschritte gemacht – etwa in Südeuropa oder Lateinamerika. Die Zahl der Demokratien in der islamischen Welt aber hat sich im gleichen Zeitraum verringert. Heute sind nur noch zwei islamische Länder Demokratien – Senegal und Tunesien. (…)

…die Lage der Menschenrechte in islamischen Ländern untersucht, die Rechte von Frauen, von Homosexuellen und von religiösen Minderheiten. In all diesen Bereichen hat sich die Lage in islamischen Ländern in den vergangenen Jahrzehnten verschlechtert: In internationalen Statistiken dazu belegen sie die letzten Plätze. (…) Erfolgreiche Industrienationen finden sich fast nur außerhalb der islamischen Welt.”

P.S:: Auch die Ägypter bauen jetzt eine Mauer.

image_pdfimage_print

Kommentare

5 Kommentare zu “Radikaler Islam und Verfall der Demokratie”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Februar 18th, 2020 9:41 am

    Analoge Mauern sind letzlich nur Analogien zu den Mauern in den Köpfen, in denen es wiederum nicht möglich ist, ohne Mauern von Freiheit zu träumen.

    Ich habe wenigstens noch einen Flaschenöffner.

  2. Martin Däniken am Februar 18th, 2020 10:07 am

    Die arabischen Länder,die Demokratie einschränken oder garnicht erst zulassen…
    da gibt es doch von Kreditgeberländer gewisse Bedingen…
    Ausserdem führt “zuviel” Freiheit zu Instabilität und Chaos und Terrorismus,wissen wir doch alle!!!
    Und Terror wollen wir doch nicht,deshalb verkaufen wir diesen Ländern Rüstungsgut und Überwachungstechnik…
    Damit “demokratische Bewegungen aka Terroristen”-Bewegungen im Keim erstickt werden können.

  3. Alreech am Februar 18th, 2020 9:55 pm

    keine Panik.
    Dank Flüchtlingen aus diesen Ländern wird dieser Art von Gesellschaft auch in den europäischen Industrieländern immer stärker.

  4. Roman Bardet am Februar 20th, 2020 9:14 am

    Burks, Sie haben es wieder nicht kapiert. Nachdem Sie mir bereits vor einer Woche negativ aufgefallen sind, fallen Sie mir heute erneut auf die Füße.

    Es gibt eine wunderbare Studie der Bertelmann-Stiftung zur Organisation des Kalifat. Übrigens von einer Ungläubigen – denke ich mal – geschrieben. Deren Erkenntnis: Das Kalifat ist eindeutig demokratisch strukturiert. Leider läßt die Studie offen “für wen”.

    Hinsichtlich der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2060 wird sich demnach gar nix ändern. Die uns beide überlebenden Bürger – dann mehrheitlich muslimisch – gehen rosigen Zeiten entgegen. Ich hätte doch zu gerne erlebt, wer alles konvertiert und in welchem Tempo.

  5. Roman Bardet am Februar 20th, 2020 9:18 am

    Alreech am Februar 18th, 2020 9:55 pm

    keine Panik.
    Dank Flüchtlingen aus diesen Ländern wird dieser Art von Gesellschaft auch in den europäischen Industrieländern immer stärker.

    Burks, wenn das neue “Renate Künast”-Gesetz gegen “Hetze, Beleidigungen usw.” in Kraft tritt, dann müssen Sie solche Meinungen dem BKA zur Prüfung melden. Ich hoffe, Sie wissen das?

Schreibe einen Kommentar