Hachis!

Küche

Ich habe jetzt sechs 12-Stunden-Schichten in sieben Tagen, mit nur einem Tag Pause dazwischen, und muss mich mental vorbereiten. Ich koche Erbsensuppe für drei Tage vor, aber heute gibt es Hachis parmentier!

Kommentare

6 Kommentare zu “Hachis!”

  1. Martin Däniken am Dezember 13th, 2019 7:21 pm

    Sei tapfer! Alles Elend endet! Denk an die Unmenge an Bücher und Essen,die du dir dann leisten kannst…von den ein oder anderen edlen Tropfen oder Topfen für den edlen Kopfen!

  2. Corsin am Dezember 13th, 2019 10:55 pm

    Erbsensuppe hat sogar in Stalingrad Wunder gewirkt, jedenfalls solang es noch welche gab.

    Aber im Ernst: welche Fleischgrundlage bevorzugst Du: Eisbein, Schweinebauch, Speck — oder wird in in Rixdorf etwa noch Kniebein angeboten? Das wäre fast eine Reise wert.

  3. admin am Dezember 13th, 2019 11:02 pm

    Kassler vom Nacken und ausgekochte Knochen, dazu Schinkenpolnische und Bockwurst

  4. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 14th, 2019 10:09 am

    Das macht mich alles schon wieder richtig fertig…

  5. Messsdiener am Dezember 14th, 2019 3:10 pm

    Kraut-Spaghetti, viel Vit C, schnelle gemacht und billig.
    Der Fabrikbesitzer/Tankerkö freut sich, wenn der Malocher billig lebt, braucht er ihm wenig Lohn zu zahlen.

  6. andreas am Dezember 17th, 2019 1:34 pm

    @Messdiener Das heißt Krautfleckerl.
    https://www.steirische-spezialitaeten.at/rezepte/krautfleckerl.html

    Ansonsten eine ordentliche Sauerei mein Lieber und das Hack ist zu früh in der Pfanne.

Schreibe einen Kommentar