Un Golpe

huelga general
Generalstreik und Demonstration in La Paz, Bolivien, fotografiert 1984

Natürlich gab es einen Putsch in Bolivien! Harald Neuber hat das auf Telepolis eindrucksvoll an Hand von Fakten belegt. Mehr kann ich gar nicht dazu sagen. (Auch die Leserkommentare sind erhellend.) Der Guardian berichtet von einem Kopfgeld, das auf den Präsidenten ausgesetzt worden war.

Añez, 52, took temporary control of the Senate late on Tuesday. “I will take the measures necessary to pacify the country,” she said, swearing on a bible to loud cheers and applause.“

Schon klar. Wenn die Bibel ins Spiel kommt, kann ja nichts schief gehen. Besonders ekelhaft finde ich die Reaktion der deutschen Medien und natürlich der Grünen, die sich auf die Seite der Putschisten und des Militärs stellen. Das war ja auch schon in Venezuela so.

Kommentare

8 Kommentare zu “Un Golpe”

  1. Martin Däniken am November 14th, 2019 12:16 am

    Bolivien ist ein Export-Land
    und dreimal dürft ihr raten,was es ins Ausland befördert:
    Lithium.
    Der Stoff,der die Zivilisation und Stabilität bring!
    Noch Fragen!

    Am 6.11.19 wurde gemeinsame Lithium-Projekte annulliert.
    Evtll wird es jetzt teurer …
    Nö, sicher wirds teuerer,harhar…harhar!ä

  2. Serdar Günes am November 14th, 2019 7:17 am

    Jemand hat mir diesen Text empfohlen:

    http://revistaanfibia.com/ensayo/como-derrocaron-a-evo/

  3. andreas am November 14th, 2019 11:30 am

    https://theintercept.com/2019/11/13/bolivia-and-brazil-at-the-crossroads/

    Bin schon gespannt wann heraus kommt das deutsche Firmen an dem Putsch beteiligt waren, in der Hoffnung günstiger einzukaufen.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/lithium-in-bolivien-die-gier-nach-dem-weissen-gold.979.de.html?dram:article_id=461078

  4. tom 23 am November 14th, 2019 6:22 pm

    Selbst der Spiegel, wenn auch verspätet, hat den Zusammenhang zwischen ACISA, gewaltsamen Regimewechsel in Bolivien, Bundesregierung und Kretschmann, Tesla am BER und der Bibel erkannt.
    Welch Wunder

  5. waldheinz am November 14th, 2019 8:38 pm
  6. Fritz am November 15th, 2019 1:33 pm

    Die alten antiimperialistischen Affekte der Linken, nicht tot zu kriegen. Die Bolivianer,die ich kenne, sind froh, dass der korrupte Drogenhändler Morales weg ist. Es kann nur besser werden.

  7. Martin Däniken am November 18th, 2019 2:26 am

    Trevor Noah in seiner Daily Show zitierte die WP, das es Bolivien vor dem Putsch richtig gut gegangen sei….?!

  8. tom 23 am November 20th, 2019 11:37 am

    Freiheit vor strafrechtlicher Verfolgung für die, die die Unkenrufe über einen Putsch unterbinden, klingt basisdemokratisch vielversprechend und erweckt keinerlei historische Deja Vues.

    Atlantis sinkt nicht ;)

Schreibe einen Kommentar