Unter Polygonen, revisited

KasraKasraKasraKasra

Ich habe keine Zeit zum Bloggen und muss das Publikum leider daher wiederholt mit politisch irrelevanten Polygonen belästigen.

Mein Avatar besichtigt gerade mein sein neues virtuelles Hauptquartier, das ein bisschen zu protzig ausgefallen ist – aber man gönnt sich ja sonst nichts. Ich bin einigermaßen im Plan, aber ab jetzt, da die meisten Gebäude stehen, wird es extrem fummelig bei den Details. Ganz unten der Hauptplatz der virtuellen Stadt, die ich gerade baue. Mein Avatar sitzt nicht traurig herum, sondern wird vom Animations-Skript in der Sitzbank zu der Stellung gezwungen. Viele Pflanzen und weiteres Dekorationsmaterial fehlen noch.

Kommentare

One Kommentar zu “Unter Polygonen, revisited”

  1. Martin Däniken am August 23rd, 2019 9:48 am

    Die wände sehen ja arg „nackelig“ aus!
    Schöne Frauen oder Kochrezepte
    (aber nur in Comic sans!hihi)
    kann man nicht anbringen
    oder ein wenig Reklame für deine Publikationen ;-).
    Würde das die Wände schänden…?!

Schreibe einen Kommentar