Read my encrypted brain

corn island

Technology Review: „Facebook fördert Gedankenlese-Forschung“.

„Wie die Forscher um Edward Chang von der University of California in San Francisco (UCSF), schreiben, haben sie einen ‚Sprachdecoder‘ entwickelt, der anhand von Gehirnsignal-Analysen versteht, was Menschen sagen wollen. (…) In einer ferneren Zukunft möchte Facebook schließlich ein tragbares Headset entwickeln, mit dem sich Nutzer mithilfe ihrer Gedanken Musik steuern oder in der virtuellen Realität interagieren können.“

Mal sehen, wie fern diese Zukunft ist. Geschäftsmodell: Gedanken verschlüsseln.

Kommentare

3 Kommentare zu “Read my encrypted brain”

  1. Crazy Eddie am August 6th, 2019 5:20 am

    Aluhut aufsetzen.

  2. ... der Trittbrettschreiber am August 6th, 2019 12:25 pm

    Ein altes Hausmittel, oral verabreicht, erzeugt lallendes Kauderwelsch, das zwar observiert und gespeichert, jedoch niemals entschlüsselt werden kann.
    @Crazy Eddie: Der Aluhut ist sicher ein Derivat vorgeschichtlicher Kronkorkenforschung – aber ein recht kleidsames. Ich gehe nie ohne vor die Tür, schon aus Gründen der Attraktivität für die anderen Geschlechterscharen, denen man heute so über den Weg torkelt.

  3. Martin Däniken am August 7th, 2019 9:51 am

    Wie jeder (Paranoiker) weiss,
    werden unsere Gedanken schon gelesen…
    von Reptiloiden und Ehefrauen und Kombinationen derselben…
    und
    gute Wirte wissen was der Trittbrettschreiber will;-)

Schreibe einen Kommentar