Feudal

käsekuchen

Ich aß Käsekuchen am Richardplatz im Zuckerbaby Café & Deli und las Michael A. Barg: „Zum Feudalismusbegriff in der der gegenwärtigen bürgerlichen Geschichtsschreibung“, Vosprosy istorii 1965, in Michael, Bernd [Bearb.]. Kuchenbuch, Ludolf [Hrsg.]: Feudalismus: Materialien zur Theorie und Geschichte, Frankfurt a. M. [u.a.] (1977).

Warum ich das tat? Um das hiesige Publikum um auf eine Diskussion vorzubereiten, die hier alsbald stattfinden wird. Zur Vorbereitung bitte noch alle anderen Aufsätze in dem oben genannten Band Feudalismus, Materialien zur Theorie und Geschichte lesen, 780 Seiten, dazu Heide Wunder (Hrsg.): Feudalismus – 10 Aufsätze, München 1972, 312 Seiten, insbesondere die Einleitung der Herausgeberin: „Der Feudalismus-Begriff. Überlegungen zu Möglichkeiten der historischen Begriffsbildung“. Selbstverständlich auch Johannes Fried: Die Anfänge der Deutschen: Der Weg in die Geschichte, Berlin 2015, 1056 S..

feudalismus

Marc Bloch Die Feudalgesellschaft könnt ihr weglassen.

Alles bis morgen, bitte!

Kommentare

6 Kommentare zu “Feudal”

  1. Martin Däniken am Februar 9th, 2019 12:30 am

    https://www.helles-koepfchen.de/artikel/3329.html
    Also wenn ich diese Beschreibung heranziehe..
    Sind die Paket-(fron)dienst-leister mit ihrem Sub und Subsub und Subsubsubs eine moderne und vorallem offensichtliche Entsprechung…
    Burks,wir leben im 21.Jhrt,wir fliegen zum Mond(abundzu),eine verbesserte Dialektik/Verbalakrobatik
    oder gar keine,
    Kredite,Zalando,
    Abqualifizieren von Greta Thunberg ups,usw

    aber es kann nur besser werden!

    https://www.youtube.com/watch?v=MySHQpkkakQ
    Aber wir werden es nicht erleben,oder???

  2. ... der Trittbrettschreiber am Februar 10th, 2019 8:46 am

    „Alles bis morgen, bitte!“

    Danke für das ferne Ultimatum; da habe ich sogar noch reichlich Zeit, meine Kenntnisse in dynamischem Lesen aufzufrischen.

    https://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-06/schnell-lesen-selbsttest

  3. andreas am Februar 10th, 2019 1:31 pm

    Der Käsekuchen sieht grauselig aus. Chlor gebleicht?

  4. Martin Däniken am Februar 10th, 2019 7:52 pm

    @Andreas: kommt vom vergilbten Buch daneben und Burks konnte den Kuchen ob seines bevorstehenden Schicksales nicht (mehr) zum Lächeln oder wenigstens zum Grinsen bringen…

  5. Birgit am Februar 11th, 2019 4:50 pm

    Der Käsekuchen sieht interessant aus. Hat er ne Baiserhaube … und wenn ja,schmeckt die Kombination?

  6. andreas am Februar 12th, 2019 12:44 am

    Leute, Leute, Jahrzehnte Nahrungsmittelersatzstoffe, anders kann ich´s mir nicht erklären, führten zu euren Begründungen und Beobachtungen. Den zu Tode erschrockenen, leichenblassen Kuchen kann ich mir vielleicht noch erklären, nur wie in drei Teufels Namen kommt man auf Baiser? Baise moi alors! Ist was anderes; kann man machen.

Schreibe einen Kommentar