Weltrevolution in Neukölln

weltrevolution

Enteignung der Kapitalisten. Bewaffnung des Volkes. Das steht so nicht mehr im Programm der so genannten „Linken“. Eigentlich schade.

Kommentare

5 Kommentare zu “Weltrevolution in Neukölln”

  1. Nichtauchdasnoch am November 19th, 2018 6:36 pm

    Ob das wirklich so schade ist? Ist denn wirklich verstanden worden, warum ausnahmslos alle „realsozialistischen“ Staaten in zentralistischen Kommandostrukturen erstarrten? Warum sollte die nächste Revolution ausgerechnet diesmal etwas anderes als einen Staat hervorbringen, der von einer Funktionärselite regiert wird?
    Die mitgliederstärksten K-Gruppen sollen zurzeit die DKP sowie die Volldeppen der MLPD sein. Dort warten lauter kleine Honeckers auf ihre Chance.

  2. blu_frisbee am November 20th, 2018 7:31 pm

    Die Partei DieLinke ist sozialdemokratisch, sie will die Armut und ihre Ursache nicht abschaffen sondern sozialstaatlich betreuen.

  3. Martin Däniken am November 21st, 2018 10:05 am

    Die Überschrift „Welttrevolution“ ist ja sehr, sehr leicht übertrieben…

  4. rainer am November 22nd, 2018 10:17 am

    ….naja,,,vor 100 Jahren sah die Weltrevolution ja auch etwas anders aus….

  5. Martin Däniken am November 22nd, 2018 1:09 pm

    Jau,vor und hinter Neu-Kölln war die Welt am Ende rofl!

Schreibe einen Kommentar