Extrem unbrauchbar

„Der Deutsche Journalisten‐Verband lehnt alle Formen von politischem Extremismus gleich welcher Ausrichtung strikt ab.“ Dieser Begriff ist extrem fragwürdig und auch unbrauchbar für die politische Analyse.

Da die „Definitionsmacht“ hier bei den politischen Institutionen des Staates liege, bestehe die Gefahr, dass andere Demokratievorstellungen ausgeblendet und Minderheitspositionen tendenziell mit illegitimen politischen Zielsetzungen gleichgesetzt werden.

Die „Extremismus“-Theorie ist eine enge Verwandte der Totalitarismus-Doktrin.

Kommentare

2 Kommentare zu “Extrem unbrauchbar”

  1. Gast am November 6th, 2018 11:22 am

    Wovor haben die eigentlich so ’ne Angst?

    Würde selber gern Journalist werden. Mein Unique Selling Point: Ich rede mit *jedem*. Egal ob Nazi, Sodomist, Junkie oder Rechtsanwalt. Könnte mir persönlich nichts Spannenderes vorstellen, als mit Leuten zu reden, die *nicht* mein persönliches Weltbild teilen. Das macht’s doch grad erst interessant. Meine eigene Meinung hab ich schon selber.

    Ich würde einfach nur verstehen wollen, warum jemand so tickt, wie er tickt.

    Nicht mehr.

    Nicht weniger.

  2. Martin Däniken am November 6th, 2018 1:04 pm

    „Jüdische Journalisten in der AfD“ im DJV…
    Das gäb ne schöne Diskussion!

Schreibe einen Kommentar