Untertäniges Volk

„…das einfache, untertänige Volk wurde nahezu immer betrogen.“ (Johannes Fried: Die Anfänge der Deutschen: Der Weg in die Geschichte, S. 335, über die Zeit der Karolinger)

Kommentare

2 Kommentare zu “Untertäniges Volk”

  1. Martin Däniken am Oktober 13th, 2018 10:20 pm

    „Denn dazu ist es ja da!“
    „Wozu sonst!“
    der ein oder andere misantrope Herrscher…

  2. ... der Trittbrettschreiber am Oktober 14th, 2018 6:56 am

    Betrug ist ein Geben und Nehmen. Täuschung ist die „Ware“ Enttäuschung der Lohn. Das Geschäft feiern alle Beteiligten brausend und laut. Später, nach dem „Erwachen“ geht die Party im Haus des Jammerns weiter. Am Buffet schmaust man Empörung und Hass. Am Morgen, gleich nach dem „Aufstehen“ gibt man sich bieder. Man schreibt auf Wände und heute auch online – NIE WIEDER!

    Her Ober – bitte wie üblich anschreiben.

Schreibe einen Kommentar