Das Ministerium für Wahrheit informiert

Das Ministerium für Wahrheit informiert: Konzentrationslager für unerwünschte Personen heißen jetzt Ankerzentren.

Kommentare

4 Kommentare zu “Das Ministerium für Wahrheit informiert”

  1. Roman Bardet am Mai 8th, 2018 8:39 am

    Das Problem läßt sich sehr leicht lösen: Herr Schröder, nehmen Sie drei oder vier Schutzsuchende in Ihrer Wohnung auf. Wenn das noch weitere 100.000 Bürger machen, dann brauchen diese KZs nicht.

    Erich Honecker oder Erich Mielke hätten das heute getan, ich bin mir sicher.

  2. Horst Horstmann am Mai 8th, 2018 5:05 pm

    Marktaffine schwätzen gerne vom Ehrenamt, damit die Sytemfrage gar nicht erst auf den Tisch kommt.

  3. Horst Horstmann am Mai 8th, 2018 5:07 pm

    P.S.:
    2mio leerstehende Wohnungen.
    Just sayin…

  4. Crazy Eddie am Mai 9th, 2018 5:34 am

    Ist es nicht so, daß die Ankerzentren in ehemaligen Kasernen eingerichtet werden? Da könnte man doch gleich Nägel mit Köpfen machen. Deutschland, besser noch die EU, schafft sich eine eigene Fremdenlegion an. Rekrutierungsbüros in Libyen, Mali, Türkei usw. Nach 10 Jahren Dienstzeit, in denen sie zu Staatsbürgern in Uniform wurden, großzügige Abfindung und Recht, in der EU zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar