Esst mehr Fleisch

pando

„Ich habe mich doch nicht in Jahrmillionen der Evolution an die Spitze der Nahrungskette gekämpft, um mir dann eine Salatplatte zu bestellen.“ (Ein Leserbrief im „Spiegel“)

Im bolivianischen Pando-Dschungel (1984) habe ich von armen Kautschuk-Sammlern gebratenene Affen als Abendessen vorgesetzt bekommen. Das Tier hing am vorher am Haken in dieser „Küche“. Und natürlich habe ich zugelangt; die Gastgeber wären beleidigt gewesen, hätte ich es nicht getan. Damals war die völlig abgelegene und fast unerforschte Gegend nördlich des Rio Madre de Dios noch kein Nationalpark („Reserva Nacional Manupiri-Heath“). Wenn ich das Stichwort „Dschungelcamp“ höre, muss ich immer nur lachen.

Reprint vom 31.01.2011.

Kommentare

One Kommentar zu “Esst mehr Fleisch”

  1. dlog am September 13th, 2017 11:29 am

    Böte man mir im bolivianischen Dschungel ein Stück gebratener Affe an, so würde ich wahrscheinlich auch zulangen. Zwar auch, um den Gastgeber nicht zu beleidigen aber vor allem, weil mir der Magen knurrt. Unter normalen Umständen ist das aber nicht nötig. Man kann Fleisch essen, muss aber nicht.

Schreibe einen Kommentar