Bittersweet Eastern

internet

Ich empfehle den südkoreanischen Gangsterfilm Bittersweet Life (2005) mit Lee Byung-hun in der Hauptrolle.

Man muss sich eine Mischung aus der Kampftechnik Bruce Lees (aber besser), den Blutorgien Tarantinos und dem düsteren Ambiente japanischer Yakuza-Filme. Ich wusste bis dahin nichts über südkoreanische Filme vorstellen. Wenn es von dieser Sorte mehr gibt: Immer her damit.

Der Film erhielt bei Rotten Tomatoes großartige Kritiken: „gloriously choreographed violence (among the best I’ve ever seen)“. Yalla!

Kommentare

4 Kommentare zu “Bittersweet Eastern”

  1. RuePoe am August 4th, 2017 8:25 pm

    Guter kroreanischer Film: Die Taschendiebin. Ganz neu. Ohne Prügeleien, aber sehr trickreich gemacht.

  2. Martin Däniken am August 5th, 2017 5:16 am

    Old Boy schon gesehen-das Orginal-nicht die amerikanische Verwurstung!

  3. Godwin am August 5th, 2017 8:54 am

    Och ja:
    Oldboy, überhaupt die Vengeance-Trilogie, Memories of murder, Brootherhood usw. Gibt da schon paar echt gute Filme
    Joint Security Area kann man sich auch mal angucken.

  4. Thorsten Gorch am August 6th, 2017 1:03 am

    ach was, ab Heute ist DAS Meisterwerk in den Kinos – something is coming, this time global

    https://www.youtube.com/watch?v=9GgAofFSvI4

Schreibe einen Kommentar