Schulden des Staates

„Ebenso wie in fast allen übrigen Ländern, kriegsführenden und neutralen, ist auch in Deutschland der Staat zum weitaus größten Schuldner der Banken geworden.“ (Geschäftsbericht der Deutschen Bank für 1941, zitiert nach Karsten Heinz Schönbach)

By the way: Staatsverschuldung der EU-Staaten (Prognose)

Kommentare

9 Kommentare zu “Schulden des Staates”

  1. Artur Lichtenfeld am Juni 9th, 2017 4:25 pm

    Leider verschweigt uns Herr Schröder seine Schulden. Das wäre eine interesssante Zahl. Natürlich kenne ich die nicht und ich will die auch gar nicht wissen, aber ich kenne seinen pro Kopf Anteil an der Staatsverschuldung von 2014.

    Staatsverschuldung 1987 – 43 Milliarden.

    Staatsverschuldung 2014 – 2,2 Billionen Schulden (€ 26.606 pro Kopf- Verschuldung).

  2. Artur Lichtenfeld am Juni 9th, 2017 4:40 pm
  3. admin am Juni 9th, 2017 4:43 pm

    Ich habe keine Schulden.

  4. rainer am Juni 9th, 2017 5:21 pm

    …um Schulden zu haben, muss man auch krediwürdig sein….lach

  5. Dirk am Juni 9th, 2017 6:04 pm

    Klingt interessant. Welchen Beitrag haben den Konzerne zur Machtergreifung der NSDAP geleistet und lohnt es sich das Buch zu lesen ?

  6. Martin Däniken am Juni 10th, 2017 4:52 am

    @ Arthur Lichtenfeld:Den Artikel über unterschiedliche Schlaganfallversorgung in Europa fand ich weiterführender/interessanter…
    Ausserdem geht bei mir immer der Alarm los wenn Ösis irgendwie fremdeln…ich weiss nicht warum?!

  7. Artur Lichtenfeld am Juni 10th, 2017 12:11 pm

    Dirk am Juni 9th, 2017 6:04 pm

    Klingt interessant. Welchen Beitrag haben den Konzerne zur Machtergreifung der NSDAP geleistet und lohnt es sich das Buch zu lesen ?

    Als „Linker“ sollten Sie sich nicht ständig in den Angelegenheiten der NSDAP sulen. Lesen Sie einfach im WWW nach, wer zum Beispiel der CDU spendet. Das ist sehr interessant. Hier geht es zum Online-Spendenformular der CDU. Ich denke, eine Partei die es schafft die Arbeitslosenzahl unter 2,4 Mio zu drücken ist es wert bespendet zu werden. Natürlich können Sie auch der ehemaligen Partei unseres Bloggers eine kleine Summe spenden.

  8. admin am Juni 10th, 2017 1:50 pm

    @Dirk: Das Buch ist grandios, ich werde es besprechen, habe es aber noch nicht ausgelesen.

  9. Dirk am Juni 10th, 2017 1:58 pm

    Danke, dann werde ich mir das Buch mal zulegen.

Schreibe einen Kommentar