Legt Euch, Schwestern, zu den Brüdern

Auf dem Kirchentag der Evangelen wurde das deutsche Liedgut gegendert.
In der Logik der beiden Frauen, die für die sprachlichen Missgriffe verantwortlich zeichnen und der Hamburger Gruppe “Lesben und Kirche (LuK)” angehören, darf auch “Lobet den Herren” nicht stehen bleiben. Stattdessen soll “Lobet die Ew’ge” gesungen werden.

Bruhahahaha.

Kommentare

8 Kommentare zu “Legt Euch, Schwestern, zu den Brüdern”

  1. flatter am Mai 29th, 2017 11:09 pm

    Burks, Sie mieses U-Boot! Unter dem Mäntelchen der Gendermetakritik hier visuelle WMD verlinken; ich bin auf der Empore!

  2. Martin Däniken am Mai 30th, 2017 1:50 am

    Spontane Eingebung:
    Männe,der von Ehefrau “motiviert” wird ,den Müll unterzubringen
    Ein ewiges Spiel,weil die Ew`ge vergessen hat dem Mann das Müll-runterbring-gehn-Gen zuverpassen..

  3. ... der Trittbrettschreiber am Mai 30th, 2017 6:28 am

    Alles Natternzüchter, dero allesamt alle.

  4. Ruedi am Mai 30th, 2017 10:18 am

    Ew`ge ..
    Europäische Wirtschaftsgemeinschaft?

  5. Martin Däniken am Mai 30th, 2017 6:54 pm

    “Eine(r) wird gewinnen!”
    Ach wenn das noch der Kulenkampf erleben dürfte…

  6. Wolfgang Buck am Mai 31st, 2017 2:28 pm

    Mir wäre gendertechnisch spontan “Lobet das Göttliche” eingefallen.

    Aber als Atheist der den Rest der Ewigkeit in der Hölle schmoren wird steht es mir natürlich nicht zu Vorschläge zu unterbreiten.

  7. KäseFeme go home am Juni 13th, 2017 3:09 am

    Tcha, ObamiMetzler war wie die Faust aufs Auge prädestiniert für den D-Day K-Tag, aber die dauerbesoffene KäseKuh hätte nicht zugelassen werden dürfen. Jedem zurechnungsfähigen Teilnehmer dieser Veranstaltung dürfte der Balken im hölzernen Gehirne dieser absurden Zotin aufgegangen sein.
    Beim nächsten K-Tag wird sie wohl massenhaft Femen vorladen und die gesammelten Titten im Namen des DrohnenHerrn aufblitzen lassen, bis sich alles angewidert, kotzend und bekehrt geschlagen gibt^^

  8. KäseFeme go home am Juni 13th, 2017 3:16 am

    Paulus (absolut entfernt von neoliberalistischen Katholen und Evangelen) merkte an, dass er einer Frau nicht das Predigen erlauben würde. Was er einer Besoffenen oder “LuK”-Feme erlaubt hätte, ist nicht überliefert und easy dem Kontext zu entnehmen

Schreibe einen Kommentar