Integration mal anders

FAZ: „Herr Demagbo von der AfD“ – „Ein dunkelhäutiger Immigrant aus Afrika ist Chef der AfD in Kiel. Wie passt das zusammen?“.

Kommentare

3 Kommentare zu “Integration mal anders”

  1. ... der Trittbrettschreiber am März 20th, 2017 7:19 am

    Ganz neue Bedeutung – AFD. Man durchleuchte das Akronym.

  2. Martin Däniken am März 20th, 2017 2:50 pm

    Gruselig fand ich die Aussage ,das von der AfD richtige Ansätze kämen und die anderen Parteien nicht die Ehrlichkeit hätten,das zuzugeben…
    Also wie Politik funktioniert in bezug auf Ehrlichkeit und richtige Ansätze,entweder eine gewisse Naivität oder kühle Berechnung???

  3. Artur Lichtenfeld am März 21st, 2017 1:32 pm

    Integration mal anders

    FAZ: „Herr Demagbo von der AfD“ – „Ein dunkelhäutiger Immigrant aus Afrika ist Chef der AfD in Kiel. Wie passt das zusammen?“.

    :) Der Text müßte anders lauten. Besonders das Wort dunkelhäutig ist von Ihnen schäbig gewählt. Mit anderen Worten, Burks, Sie sind nicht DIE LINKEN tauglich. Die wollen Sie womöglich deshalb gar nicht als Wähler:

    Nazi mal anders

    FAZ: „Herr Demagbo von der AfD“ – „Ein afrodeutscher Nazi aus Afrika ist Chef der AfD in Kiel. Wie passt das zusammen?“.

Schreibe einen Kommentar