Böse, verrückt und Silikonbrüste oder: Im Maschinenpark der Güllezerstäuber

Thomas Fischer läuft in seiner Kolumne „Böse, verrückt oder ein Würstchen?“ zur Hochform auf.

„Das Model Gina-Lisa Lohfink als eine „Frau mit dicken Silikonbrüsten“ zu bezeichnen heißt, wenn Sprache noch einen Sinn haben soll, Holz in den Wald tragen.“

Muhahahaha.

Das hier verdient einen Ehrenplatz (das Ministerium für Wahrheit ist einverstanden):
Also heißt ein Gesetz, das die Förderung von Arbeitslosen einschränkt, „Gesetz zur Beschleunigung der Integration in den Arbeitsmarkt“, ein Gesetz, das das Streikrecht beschränkt, „Gesetz zur Modernisierung der Arbeitnehmervertretung“, ein Gesetz, das den Bürgern jede denkbare Möglichkeit nimmt, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden, „Gesetz zur Sicherstellung der Lebensfreude“.

Kommentare

2 Kommentare zu “Böse, verrückt und Silikonbrüste oder: Im Maschinenpark der Güllezerstäuber”

  1. Vox Populist am August 5th, 2016 4:22 pm

    Herrn Fischers Chancen auf eine Berufung ans Bundesverfassungsgericht schrumpfen mit jeder Kolumne proportional zur Sympathie von Schwesig, Maas, Gabriel, Göring-Eckhart, von der Leyen, Machs-besser-Katja und den ganzen anderen feministischen Pappheimern in Berlin.

    Ein Mann ohne Feinde ist ein Mann ohne Charakter, wie Churchill mal sagte.

  2. ... der Trittbrettschreiber am August 7th, 2016 7:30 am

    Die Aussagen dieses Richters versetzen Rezipienten nur deshalb in Verzücken, weil die denken, es sei Humoristik. Dabei nennt er einfach nur das, was hinter dem Plüsch-Schein zur Unterhaltung einer Komfort-Gesellschaft Wirklichkeit ist. Grammatisch nutzt er den „sozialistischen Genitiv“ (z.B. ‚Kaufhaus der Freundschaft‘, ‚Welt der Mode‘, Straße der Volksverarschung‘ etc…)
    Er wäre eine Bereicherung für Karlsruhe. Man stelle sich einmal vor, wie er in diesen rot gefärbten russischen Chirurgenklamotten ein Urteil spricht und dabei immer wieder in brüllendes Gelächter ausbricht. Burks würde berichten…

    PS rote Cchirurgenklamotten: SATIRE;SATIRE; nix Beleidigung, NUR SATIRE!

Schreibe einen Kommentar