Nicht mehr zählbare Promillebereiche in Paralleluniversen

Halina Wawzyniak über Anträge: “Genossen*innen haben mit viel Liebe an Formulierungen gefeilt – für Leitanträge, deren Leserschaft sich am Ende im nicht mehr zählbaren Promillebereich der Bevölkerung bewegen wird. Ob nun die eine oder andere Formulierung in einem Leitantrag steht, die Revolution wird daran nicht scheitern oder gelingen. Vielleicht wäre mehr Zeit für Politik, wenn zumindest der Parteivorstand mit Doodle oder einem anderen Tool abstimmen würde, was er übernehmen will oder nicht. Es ist ja nun nicht so, dass ich nicht selbst auch schon diverse Änderungsanträge gestellt habe. Aber manchmal denke ich, so ein Parteitag und eine Partei sind ein Paralleluniversum.”

Das kann man nahtlos auch auf den DJV übertragen.

Kommentare

One Kommentar zu “Nicht mehr zählbare Promillebereiche in Paralleluniversen”

  1. Susi am Mai 24th, 2016 11:20 pm

    Schließ doch bitte mal endlich mit denen ab. Es ist sinnlos, bei denen auf Erkenntnisse zu hoffen.
    Es gibt halt Vereine, die anders klingen als sie sind.

Schreibe einen Kommentar