Bescheidener Weg

Unter dem Vorwand, Griechenland retten zu müssen, wurden hohe Verluste aus den Büchern der Banken auf die schwachen Schultern der griechischen Steuerzahler verschoben in dem vollen Bewusstsein, dass die Kosten, weil die griechischen Schultern zu schwach dafür waren, auf Deutschland, die Slowakei, Finnland, Portugal und so weiter überschwappen würden.

Natürlich gab es keine Rettung Griechenlands und keine Solidarität mit den verschwenderischen Griechen. Der griechische Staat erhielt Kredite in Höhe von 240 Milliarden Euro, damit über 200 Milliarden Euro Steuergelder an die Banken und verschiedene Hedgefonds fließen konnten. Diese Milliarden bekam Griechenland unter der Bedingung drastischer Sparauflagen, die die Einkommen der Menschen um ein Viertel reduzierten, weshalb es sowohl für die öffentliche Hand wie für den privaten Sektor in Griechenland unmöglich wurde, ihre alten und neuen Kredite zurückzuzahlen.

Quelle: Yanis Varoufakis mit Stuart Holland und James Galbraith: “Bescheidener Weg zur Lösung der Eurokrise“, Verlag Antje Kunstmann, 2015 (via Spiegel online)

Die Mainstream-Medien müssen sich fragen lassen, warum angesichts dieser nicht zu leugnenden Fakten immer noch von “Hilfspaketen” geschrieben wird, ohne zu nennen, an wen die “Hilfe” geht? Das ist kein Journalismus, sondern Propaganda im Dienste des Finanzkapitals.

image_pdfimage_print

Kommentare

2 Kommentare zu “Bescheidener Weg”

  1. lepus am Februar 18th, 2015 8:44 pm

    Wer hätte das gedacht?
    Die Griechen haben Schulden und rufen um Hilfe. Wenn sie dann Hilfe bekommen und Schulden abbezahlen – was ist das dann? Was Böses? Propaganda? Vielleicht Betrug?
    Was gibt es doch für enge Scheuklappen.

  2. Thomas am Februar 20th, 2015 6:01 pm

    Doch, es ist ein Hilfspaket. Ein Hilfspaket für die “notleidenden” Banken, die den “betrügerischen” Griechen gutgläubig auf deren vorgetäuschter Kreditwürdigkeit hin Kredite in Milliardenhöhe gewährt haben… zu hohen Zinsen versteht sich. Immerhin haben die Ratingagenturen Griechenland nun doch kein AAA gegeben.

Schreibe einen Kommentar