Tweet of the day 80

„Mein Dozent sucht mit Bing Google und gibt bei Google “duden.de” ein.“ (Jonas Schönfelder)

Das sagt genug aus über das vorherrschende Niveau. Es gibt sogar Dozenten, die halten Seminare ab über „das Internet“ und können keine E-Mails verschlüsseln.

Kommentare

4 Kommentare zu “Tweet of the day 80”

  1. tom am November 25th, 2014 5:19 pm

    Viele Wege führen nach Rom, so sagte man früher.
    Selten so gelacht, aus D über Alaska und Südafrika nach Rom.

  2. André Dreilich am November 25th, 2014 8:19 pm

    Manchmal schaue ich nach, auf welchen Wegen Menschen von mir betreute Internetauftritte erreicht haben.Jedesmal bin ich verblüfft, dass (je nach Domain) 20 bis 40 Prozent Deppen dabei waren, die bei Google „domain.tld“ eingegeben haben … Sicher sind da sogar einige Fachexpertenspezialkräfte darunter, die tatsächlich „domain.tld“ eingeben würden …

  3. Jenseits des Wurstprinzips am November 26th, 2014 4:41 pm

    Ich finde, es sagt lediglich etwas über diesen Dozenten aus.

  4. ...der Trittbrettschreiber am November 26th, 2014 7:41 pm

    @André Dreilich

    „Jedesmal bin ich verblüfft, dass (je nach Domain) 20 bis 40 Prozent Deppen dabei waren, die bei Google “domain.tld” eingegeben haben …“

    …hab‘ ich gemacht – es war der Horror. Ich möchte jedem empfehlen, es NICHT zu tun, auf gar keinen Fall.

    Gogle ist echt goggle.

    Was machte mich sonst noch zum Cyber-Deppen und welchen Vorteil hätte ich gegenüber denen, die nicht domain.tld gegugelt haben?

Schreibe einen Kommentar