Wir sind nicht allein!

“Wer seinen Rechner einschaltet, muss sich bewusst sein, dass er von dem Moment an nicht mehr allein ist. Egal, wer sich da gerade reinhackt, ob das die Chinesen oder die Amerikaner oder die Russen sind. Es ist doch nichts Neues, dass all diese Länder Daten einsammeln.” (Lorenz Caffier, Innenminister Mecklenburg-Vorpommern in Zeit online, via Hal).

Der Herr Forstfacharbeiter (“Ich bin das, was man nach der Wiedervereinigung eine Blockflöte genannt hat”) ist offenbar auch eine Pfeife. Wer sich wohl in dessen Kopf gehackt hat?

image_pdfimage_print

Kommentare

5 Kommentare zu “Wir sind nicht allein!”

  1. Jürgen am Juni 22nd, 2014 2:46 pm

    Ich muss mich als Mecklenburger für meinen Innenminister entschuldigen. Er weiß nicht worüber er spricht. Er kann sich nur selber meinen.
    Er meint auch das was nach Snowden veröffentlicht wurde war schon früher er lesbar man musste sich nur informieren.
    Er ist in Dresden geboren, wir nannten die Gegend das Tal der Ahnungslosen. Wer weiß warum?
    Jetzt ist er der große Technikaufklärer.

    “Ich sage es ganz ehrlich – ich bin skeptisch, was den grenzenlosen Jubel für Snowden angeht.”

    Sagt er manchmal was nicht ganz ehrlich?

  2. rainer am Juni 22nd, 2014 6:46 pm

    ….zwei Meter höher…..hätte man 1989 die Mauer bauen müssen…ob dem Ergebnis der heuteigen POlitfiguren….IM Larve, IM Erika, etc……

  3. ...der Trittbrettschreiber am Juni 22nd, 2014 9:06 pm
  4. Jürgen am Juni 22nd, 2014 9:47 pm

    In Dresden konnte kein ARD u. ZDF empfangen werden.
    Darum das Tal der Ahnungslosen.

  5. Temnitzbiber am Juni 23rd, 2014 9:52 pm

    Daher kam ja der Name: ZDF/ARD: Zentrales Deutsches fernsehen – ausser Raum Dresden. Keine Anung, was das heute heisst…

Schreibe einen Kommentar