Für gute Arbeit in der Frauenkommission

crusadersFrauenkommission

Mit fiel auf, dass ich, obwohl ich etwas anderes behauptet hatte, doch nicht alle Bücher Stefan Heyms besitze. „The Crusaders“ erschien 1948 in Boston, unter dem Titel „Kreuzfahrer von heute“ 1950 in Leipzig. Derartige Bücher kaufe ich gebraucht, weil sie ihre eigene Geschichte mit sich herumtragen. Dieses hier:

Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, Kreis Annaberg, „Für gute Arbeit in der Frauenkommission“ Dez. 1962

Es würde mich schon interessieren, welche „Frauenkommission“ das gewesen ist und was die so getan hat im Jahr eins nach dem Mauerbau…

Kommentare

4 Kommentare zu “Für gute Arbeit in der Frauenkommission”

  1. Jürgen am Oktober 31st, 2013 9:07 am

    „Für gute Arbeit in der Frauenkommission“
    Bedeutet nichts anderes als das sie ein Weinachsgeschenk in Form eines Buches, das keiner haben wollte, bekommen hat weil sie immer da war. Diese Auszeichnungen gingen Reih um weil sie von oben angeordnet waren.
    Sie war immer da weil es nicht anders ging, die Mauer. Übrigen die Mauer wurde gebaut als ich 6 Jahre alt war. Bei uns zu Hause hat es niemanden groß interessiert als 1961 die Mauer gebaut wurde. Nachteilig war das mein Opa seine Schwester in Kiel nicht mehr besuchen konnte. Einmal im Jahr ist er alleine hin gefahren. Nach dem Mauerfall haben wir das Begrüßungsgeld geholt und das ist es gewesen. Ich hatte meinen ersten Farbfernseher.

    Übrigens Millionen Menschen in Deutschland haben heute wieder eine Mauer. Wer es nicht glaubt sollte mal einen Hartzer fragen wie weit er mit einer Bahnkarte kommt die er selber bezahlen soll.

  2. Alter Nihilist am Oktober 31st, 2013 9:26 am

    Diese Ausgabe hatten wir auch. Hab sie mehrmals gelesen. Später las ich dann mal die Festung von Buchheim. Auch nicht schlecht. Das mit den Büchern und der eigenen Geschichte seh ich für mich auch so. Las gerade Michail Sostschenko, Das Himmelblaubuch. Reihe exlibris (DDR). Kann ich nur empfehlen. Homorvoll, satirisch; es gibt viel zu lachen und zwischendurch sorgt er dafür, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt.

  3. Geduldiger am Oktober 31st, 2013 10:53 am

    Frauenkommisionen wurden bei den FDGB-Wahlen gewählt. Für jeden Betrieb, jede Organisation oder Behörde, Schule, UNI usw.
    Aufgabe: Einhaltung der gesetzlich garantierten Gleichberechtigung, Förderung und Weiterbildung,
    Lösung frauenspezifischer Probleme der Frauen.

    Mensch Burks, wat weeßte überhaupt?
    Bring ne Pulle mit und besuch mir mal im schönen
    Proletenkiez Weißensee.
    Kriegste Nachhilfe.

  4. Rolandr am Oktober 31st, 2013 4:01 pm

    Davon abgesehen ist das ein richtig gutes, hochinteressantes Buch

Schreibe einen Kommentar