Holzfussbodenexperten vor!

holzfussbodenholzfussboden

Ich renoviere gerade mein Schlafzimmer. Wie oder mit was sollte ich die Fugen des Holzfußbodens füllen (ich schleife den Boden nicht ab)? Und was mache ich mit der großen runden Delle? Mit irgendetwas auffüllen?

Kommentare

12 Kommentare zu “Holzfussbodenexperten vor!”

  1. .... der Trittbrettschreiber am Oktober 29th, 2013 3:31 pm

    Füllung Delle:
    Sägespäne(beim Tischler besorgen), etwas Leim, gut verrühren, einspachteln(plan!), trocknen lassen, nachschleifen(notfalls mit einem alten Hobel planhobeln und dann planschleifen)
    Füllung Fugen: siehe oben,jedoch ginge es auch ohne Leim, nachschleifen.
    Tools:
    Spachtel, evtl. alter Hobel, grob- und feinkörniges Schleifpapier, weiße Fußboden-Farbe(auch Leim-Ersatz).
    Wenn Du sorgfältig arbeitest, brauchst Du nur etwas Schleifpapier.

    Danach ist sowieso alles im Eimer und die Berliner Innen-Architekt-Innen freuen sich auf Deinen Anruf. Holdrio, Hals- und…Glück auf(falls es abwärts gehen sollte)!

  2. Stefan am Oktober 29th, 2013 3:42 pm

    (Hartholz-)Schleifstaub ist besser als Sägemehl und Holzkittmasse ist besser als Leim. Nachdem du nicht schleifen willst ist gar nicht verfugen oder auffüllen eher noch besser.

  3. admin am Oktober 29th, 2013 3:46 pm

    Holzkitt ist aber ziemlich teuer, das nutze ich nur für kleine Stellen.

  4. .... der Trittbrettschreiber am Oktober 29th, 2013 4:36 pm

    Sägemehl, nicht Sägespäne.Ich bin wahrscheinlich auch schon dem „THINK BIG“-Wahn verfallen. Funktioniert aber. Meine Hutgröße hat sich schon exponiert, muss wohl an der Lektüre hier liegen.
    Wie gesagt Sägemehl. Eignet sich nicht nur zum Auffüllen von Hohlräumen im Cavum cranii:
    http://flexikon.doccheck.com/de/Sch%C3%A4delh%C3%B6hle

  5. andreas am Oktober 29th, 2013 4:44 pm

    ähem, hier kommt der laientip. so wie der boden aussieht musste doch sowieso schleifen. warum dann nicht gleich richtig? ich weiß ja nicht, sind fugen nicht dazu gedacht, dass sich material bei verschiedenen temperaturen ausdehnen und zusammenziehen kann? mit anderen worten, wenn sich was ausdehnt, drückts dir dann nicht das ordentlich verfugte wieder heraus, früher oder später?

  6. email am Oktober 29th, 2013 5:04 pm

    Kit oder Holzspäne werden nicht lange halten.
    Spätestens wenn man da mit nem Hobel rübergeht, lösen sie sich.
    Fachgerechtes ausfüllen, bedeutet etwas Aufwand.
    Mit Stecheisen und Holzklöpfen ein Rechteck ausstechen und mit einem in Breite und Länge passenden Holzstück füllen. Wenn der Leim trocken ist (24 Stnden später) mit dem Hobel plan abhobel.
    Dann hält es ewig.

  7. email am Oktober 29th, 2013 5:11 pm

    Nachtrag, natürlich nicht über beide Dielen. Jede Diele ist einzeln zu behandeln. Obwohl ich denke, es reicht die eine mit dem großen Schaden zu reparieren.
    Wegen Holz arbeitet.

  8. admin am Oktober 29th, 2013 5:18 pm

    Schleifen geht nicht, das waren früher wohl zwei Räume, da sind noch die Betonmauern zu sehen. Da kann ich schlecht drüberschleifen… Das Holz ist uralt und schon etwas tiefer als der Beton. Ich vermute: Mindestens seit 1945 nix dran getan worden (Ich hatte den 2007 in Eile ein Mal weiß gestrichen.)

  9. .... der Trittbrettschreiber am Oktober 29th, 2013 5:23 pm

    @email: ich glaub‘ so hieß der großonkel meines opas mütterlicherseits, zufälle gibt’s. oder so ähnlich.

  10. Ruedi am Oktober 29th, 2013 6:25 pm

    Leg doch das Bärenfell drüber ..

  11. Klaus am Oktober 29th, 2013 8:55 pm

    Gehe mit den Bildern zum teuersten Baumarkt und lass Dich beraten, kauf dann beim billigsten.

  12. elvis am Oktober 30th, 2013 2:53 pm

    Ich würde die Dielen mal hochreissen. Die Wohnung war bestimmt Kampfgebiet und mit Glück findest Du noch Patronenhülsen oder schlimmeres.

    Hörst Du eigentlich wenn der Mieter unter Dir sein Toilettenpapier abreisst?

Schreibe einen Kommentar