Chip nicht mehr krypto? [Update]

Spiegel online (18.11.2009): “Neuer Krypto-Chip fürs Kanzler-Handy: Merkel wird abhörsicher.”

Spiegel online (24.10.2013: “Mögliche Überwachung von Kanzler-Handy (…) Nach einer Überprüfung durch den Bundesnachrichtendienst und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hielt die Regierung den Verdacht offenbar für ausreichend plausibel, um die US-Regierung damit zu konfrontieren.”

Ach? Wie wäre es, die Fakten ein bisschen zu recherchieren, liebe Medien? Was genau und wie wird von wem abgehört? Ist der “Krypto-Chip” in Merkels Handy nicht mehr “krypto”? Es kann doch nicht sein, dass sich niemand, niemand, niemand für die wesentliche Frage zum Thema interessiert (außer mir)?

Update: Es war nicht das Krypto-Handy, sonder das Partei-Handy, schreibt die FAZ.

Kommentare

9 Kommentare zu “Chip nicht mehr krypto? [Update]”

  1. ninjaturkey am Oktober 24th, 2013 11:21 am

    Doch, ich interessiere mich auch dafür, komme aber aufgrund der Anzahl und der Omnipräsenz der Skandale mit dem Fragen und bisweilen auch mit dem Denken nicht mehr nach. Wahrscheinlich ist genau das beabsichtigt (vrgl. “Den Wald vor Bäumen nicht sehen”).

  2. Thomas am Oktober 24th, 2013 11:38 am

    Naja, vielleicht benutzt Frau Merkel ihr Kanzlerfon garnicht, weil es ihr zu unhandlich oder unpraktisch ist oder die Verschlüsselung greift nicht, weil ihr gegenüber sein Privathandy benutzt – das ist ja auch viel Schicker und mit ‘nem Apfel drauf – oder das Kanzlerfon läßt sich zwar gut in einen Kamera halten, funktioniert aber in wirklichkeit garnicht so gut oder oder oder…

  3. Fast Empörter am Oktober 24th, 2013 11:48 am

    Lieber Burks,

    ob Swift oder Datenklau – alles wurde unter Schröder und Fischer und Schilly in die Wege geleitet. Das war Anfang des Jahrtausends.

    Ich verfolge das schon – aber die Stasi war doch viel schlimmer….Das ist das Argument derer, die nicht mal in der DDR gewohnt haben.

    Ich kann dir eins versichern:
    Mein Leben in der Diktatur begann 1990.
    Davor war es eher Kindergarten.

    Ich werde demnächst 50.
    25 Jahre in jeweils einem deutschen Gebiet Lebenserfahrung.

    Ich war auch nie für Agitation und Propaganda zuständig, wie unsere geliebte Erika Kasner.

    ;-)

  4. HF am Oktober 24th, 2013 12:00 pm

    Erstaunlich, dass ein einfacher Syllogismus die Politiker aufscheucht. Warum hat das bloss so lange gedauert?
    * Alle Deutschen werden abgehört
    * Angela Merkel ist deutsch
    – also wird Angela Merkel abgehört

  5. klaus am Oktober 24th, 2013 12:48 pm

    Sie regen sich über die NSA auf aber wo war unser Nachrichtendienst?
    Kaum jemand ist zu einer Analyse der ganzen Vorgänge in der Lage. Merkel regt sich erst auf als sie selber betroffen ist und was ist mit dem Rest vom deutschen Volk?
    Wie weit sind sie weg vom Souverän? Wir haben gewählt und es ist eine linke Mehrheit raus gekommen und die CDU stellt sich als Wahlsieger hin.

    Unter Freunden macht man so etwas nicht und es geht weiter.

  6. ...der Trittbrettschreiber am Oktober 24th, 2013 2:41 pm

    …die neue Offenheit – unerhört.

    Spanner und Exis: Reizt Euch zusammen!

  7. ...der Trittbrettschreiber am Oktober 24th, 2013 3:01 pm

    BURKS – DET IS D E I N TACH.

  8. Ano Nym am Oktober 24th, 2013 5:27 pm

    Es scheint dass nicht das Diensthandy, das sie in ihrer Rolle als Kanzlerin verwendet, abgehört worden ist, sondern ihr “Partei-Handy”. [1] Nun genießt eine Parteivorsitzende aber keine Sonderrechte im Vergleich mir normalen Sterblichen. Daher stellt sich die Frage, ob es rechtsstaatlich in Ordung geht, wenn die als Vorsitzende eines Vereins (CDU) abgehörte jetzt alle Register zieht, die sie nur als Bundeskanzlerin zu ziehen überhaupt in der Lage ist.

    [1] http://www.faz.net/aktuell/politik/kanzlerin-abgehoert-es-war-merkels-parteihandy-12631977.html

  9. John Adams DE am Oktober 25th, 2013 4:21 am

    Der Krieg gegen den Terrorismus ist zum Digitalen Kalten Krieg mutiert und es waren anscheinend die Chinesen, die das zuerst erkannt haben. Wenn die USA diesen Krieg gewinnen, wird es in jedem anderen Staat der Welt weder Staats- noch persönliche Geheimnisse mehr geben. Man müßte eigentlich erwarten, daß immer mehr Staaten eine autonome Infrastruktur aufbauen, die vom Internet unabhängig ist. Hinkender Vergleich: Als ob das Europa der 30-er Jahre Hitler erlaubt hätte, in allen Ländern ein Autobahnnetz aufzubauen, um den Handel zu fördern. Wo ich schon dabei bin: Wie lange hatten die Briten schon Radarsysteme in Betrieb, ohne daß es den Deutschen auffiel? In diesem Sinne… Ich will Meier heißen, wenn in Berlin eine einzige verschlüsselte Mail geknackt wird.

Schreibe einen Kommentar