Gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen

Der US-amerikanische VPN-Anbieter Cryptoseal schließt, jedenfalls für Privatleute. Dazu ein schon etwas älteres Zitat Jürgen Schmidts (Heise Security):

Die wichtigste Lehre aus den Vorgängen beim E-Mail-Provider Lavabit ist, dass man der Verschlüsselung amerikanischer Dienst-Anbieter nicht mehr vertrauen kann. Das ist nun keine Vermutung übereifriger Verschwörungstheoretiker mehr, sondern ein von einem Gericht dokumentierter Fakt.

Der Titel bei Heise „Todesurteil für Verschlüsselung in den USA“ ist ein wenig irreführend: Phil Zimmermanns Firma sitzt ja auch in den USA.

Es wird Zeit, langsam Bilanz zu ziehen, was hierzulande als Konsequenz aus den Enthüllungen Snowdens geschehen ist: Nichts. Das Thema ist auch aus den Medien verschwunden.

Kommentare

One Kommentar zu “Gehen Sie weiter, es gibt nichts zu sehen”

  1. Eike am Oktober 22nd, 2013 8:13 pm

    Du hast jetzt aber nicht wirklich was Anderes erwartet oder? In Frankreich kriegen Sie es zumindest hin, mal zu sagen, dasse das kacke finden und Drohen zumindest ein wenig und werden auch persönlich. Dagegen war in Deutschland was zu vernehmen? Genau! Was aber lehrt bzw. leert und das?

Schreibe einen Kommentar