Nicht nur tendenzieller Fall der Profitrate

media

Journalism.org hat einen ausführlichen Artikel über die ökonomische Krise der US-amerikanischen Printmedien und deren Ursachen: “What’s Behind The Washington Post Sale”. Da wir diese Situation – etwas verzögert – auch in Europa haben werden, kann “man” sich rechtzeitig darauf einstellen.

Man darf das ruhig mal laut sagen: Außer dem Springer-Verlag und natürlich Heise hat niemand aus der Medienbranche in Deutschland eine Idee, wie man Print durch Online ersetzen kann. Augen zu und durch wird nicht helfen. Ich gehe davon aus, dass ich noch erleben werde, wie die klassischen Print-Tageszeitungen zu einem Nischenprodukt degenerieren werden.

image_pdfimage_print

Kommentare

5 Kommentare zu “Nicht nur tendenzieller Fall der Profitrate”

  1. John Adams am September 1st, 2013 9:48 am

    Mal sehen, ob Jeff Bezos mit der Wapo so eine Art amerikanischer Berlusconi wird. Hat er auch Glenn Greenwald gekauft? Es sieht doch ganz danach aus, daß die Wapo an Snowdengate bastelt. Wen interessiert denn da dieser Ökonomiequatsch?

  2. HF am September 1st, 2013 9:54 am

    Systemrelevante Medien werden erst einmal bleiben. Die Struktur der Finanzierung kann umgebaut werden. Die Rundfunkgebühr wurde schon zu einer Propagandasteuer, der niemand ausweichen kann. Die Zeitungen und der Journalismus werden nicht mehr über Kaufpreis und Werbung vom Kunden finanziert, sondern durch Transfer Pricing bei den Anzeigen. Ökonomisch ist das kein Problem. Bei schwindender Reichweite kippt aber irgendwann die Systemrelevanz, wenn dann im Netz ein funktionales Äquivalent zur Massenbeeinflussung bereitsteht, etwa durch eine Verbindung von Big Data, automatischer Erkennung von Musterbildungsprozessen und sofortiger Abtrennung von Erregungsherden, dann ist es schlagartig vorbei mit der Presse.

  3. HF am September 1st, 2013 10:01 am

    Abtrennung muss nicht durch krude, technische Mittel erfolgen. Ein Netz von demotivierenden Chatbots, die gute Kenntnisse über jeden Kommentarschreiber haben, tut es auch.

  4. FDominicus am September 1st, 2013 10:10 am

    Ah, es gibt doch noch erfreuliche Nachrichten. Die Sytempresse bekommt Probleme…. – gegönnt sei es ihnen.

  5. Profitrate fällt usw. : Burks' Blog am Januar 18th, 2020 5:13 pm

    […] Hatte ich hier schon etwas über den tendenziellen Fall der Profitrate geschrieben? […]

Schreibe einen Kommentar