Piratenpartei

Ich habe mich entschlossen, morgen der Piratenpartei meine Austrittserklärung zu schicken. Ich werde sie weiter unterstützen und stimme mit ihren Zielen überein, aber für meine journalistische Unabhängigkeit ist es besser, kein Mitglied zu sein.

Kommentare

7 Kommentare zu “Piratenpartei”

  1. kiezneurotiker am April 14th, 2013 7:07 pm

    Meine Güte, das geht ja Schlag auf Schlag. Bald haben die wirklich nur noch Ufologen und Stahlhelmfeministen als Mitglieder. Die machen dann das Licht aus. :)

    Schade drum, so schade drum…

  2. Entitaet am April 14th, 2013 9:31 pm

    Na, wurde imho auch Zeit.

    Zudem steht Parteipolitik in D. ohnehin nur für die permanente Einteilung der demokratischen Menschen in Freund und Feind.

  3. unerster am April 15th, 2013 2:30 am

    Es ist schon auffällig wie die Piraten niedergegangen sind und nicht nur in Deutschland. Keiner Stellt sich die Frage warum? Die die was drauf hatten sind weg und ein Staatsdiener und ein Penner sind laufend aktuell im Gespräch. Das alleine kann es doch nicht sein.
    Jetzt haben die Geheimdienste eine neue Partei die es gilt zu infiltrieren.

  4. FDominicus am April 15th, 2013 5:56 am

    Ach ja ich erinnere mich noch an die “neue Heilspartei”. Das mit dem Heil hat wohl nicht so “ganz” geklappt.

  5. altautonomer am April 15th, 2013 6:52 am

    “Parlamentarismus ist die Kasernierung der politischen Prostitution.” Karl Kraus

    Parteiaustritte machen immer sympatisch, solange Du nicht in die AfD wechselst. ;-)

    Ich unterstütze lieber das Hammer Forum.

    Jedes Jahr.

  6. der Herr Karl am April 15th, 2013 1:19 pm

    Oh, ich wusste gar nicht, dass du den Piraten beigetreten warst.

    Du hast es gut: Wenn ich schreiben würde: “…stimme mit ihren Zielen überein”, bekäme ich reichlich Haue.
    Schön, dass dir das nicht passieren kannn.

  7. elvis am April 16th, 2013 10:21 am

    Schön, Du trittst aus.

    Es ist so bemerkenswert, dass ein Mann wie Du Mitglied einer solchen Partei wwurde.

    Genauso bemerkenswert ist es, dass der Abschied so lange dauerte.

    Was kommt als nächstes?

Schreibe einen Kommentar