Pornos im Cache

Pron

Die gesellschaftliche und soziale Restauration in Europa nimmt immer mehr bizarre Formen an. Und natürlich geht es, wenn man reaktionäre politische Zustände durchsetzen will, vermeintlich um “Pornografie”, wie in China und auch anderswo. Reaktion kostümiert sich mit dem bigotten Mäntelchen der Moral und der Prüderie.

In der Schweiz darf man bestimmte Arten der Darstellung sexueller Praktiken nicht mehr im Browser-Cache haben. (Nein, es geht nicht nur um Kinderpornografie oder das, was die Jugendschutzwarte dafür halten.)

Laut Heise: “Wer dagegen etwa den Cache nicht als Offline-Speicher nutze, dem “fehle es am Herrschaftswillen“ über die temporären Dateien – unabhängig davon, ob er über die Funktionsweise des Cache-Speichers Bescheid weiß. (…) Das Bundesgericht stellt selbst fest, dass nun in jedem einzelnen Fall “nach den konkreten Umständen” zu entscheiden sei. “Ein ungeübter Computer-/Internetbenutzer, der von der Existenz des Cache-Speichers und den darin enthaltenen Daten nichts weiß, fällt als Täter (…) außer Betracht”, erklärt das Bundesgericht.”

Das ist doch total irre. Wer nachweist, dass er dämlich ist, bleibt straffrei. Ich habe jetzt auch ganz plötzlich vergessen, was ein Cache ist…

Der Tages-Anzeiger aus Zürich: “Laut den Lausanner Richtern kann man bereits dann wegen Besitzes von harter Pornografie verurteilt werden, wenn man nach dem Surfen im Netz die temporären Internetdateien nicht löscht, obwohl der Konsum solcher Bilder und Videos in der Schweiz erlaubt ist.”

Es ist zwar erlaubt, aber verboten. So etwas nennt man dann “Rechtssicherheit”. Jede Wette, dass jetzt die Zensur-Lobby in Deutschland das auch zeitnah fordern wird…

Flattr this

image_pdfimage_print

Kommentare

3 Kommentare zu “Pornos im Cache”

  1. Usul am Mai 28th, 2011 4:46 pm

    Das Perfide daran ist doch, dass man Leute damit einwandfreie Fallen stellen kann: Nicht jedes Bild auf einer Webseite ist sichtbar. Es ist mit dem notwendigen HTML-Wissen trivial, eine Webseite zu bauen, die ein Bild enthält, was nicht sichtbar ist, was aber natürlich im Browsercache abgelegt wird.

  2. Fragezeichen am Mai 28th, 2011 5:33 pm

    “zeitnah”??

  3. its_a_trap am Mai 29th, 2011 2:32 pm

    Hat die Frau da ein Skrotum zwischen den Beinen?

Schreibe einen Kommentar