Asymmetrische Kryptografie bei N-TV

busch tv

Gestern habe ich ein paar unmaßgebliche Sätze zum Thema “Sicherheit im Internet” bei busch@n-tv gesagt.

Kommentare

5 Kommentare zu “Asymmetrische Kryptografie bei N-TV”

  1. Sven am November 12th, 2010 7:31 pm

    Hallo Burks,

    hast Du was anderes gesagt als vorher abgesprochen. Die Gesichter der anderen haben mehr gesagt als der Polizist die halbe Stunde vorher geredet hat?

    Die Polizisten werden es nie kapieren das es so nicht geht. Das Netz wurde aufgebaut um nach einem russischen Atomschlag noch zu funktionieren. Also dezentral und nicht hierarchisch wie eine Staats- oder Parteienstruktur.

    Immer wieder wird gesagt das die Bilder der KiPo ein schreckliches Verbrechen ist. Die Tat an sich ist doch das Verbrechen und nicht die Dokumentation. Jeden Abend sind schreckliche Verbrechen im TV zu sehen, kein Schwein regt das auf. Morde, Totschlag und Vergewaltigungen.

    Und dann stellen die KiPo-Jäger sechs Polizisten ab um Millionen Täter zu jagen. Ist schon wieder Wahlkampf?

    Jürgen

  2. messdiener am November 12th, 2010 7:45 pm

    Hi Burki,

    du bist ja ja echt ein cooler Typ…auf NTV zu sagen: … mich kriegen die nicht…. wenn der Freiberg gewußt hätte…. wie du hier wegen deinem beschlagtnahmten Computer herumgejammert hast… dann wäre dem Freiberg mitten in der Sendung die Kinnlade runtergefallewn… LOL

  3. admin am November 12th, 2010 7:47 pm

    Sven, es war gar nichts abgesprochen. Ich habe ihnen vorher gesagt, ich wollte nicht wissen, worum es ging, weil das dann langweilig wäre…

  4. Mino am November 13th, 2010 12:49 am

    Kleiner Schummler.

    Müßtest mal langsam Dein Profilfoto hier auf der Webseite aktualisieren!

    ;-)

  5. admin am November 13th, 2010 2:31 am

    Das ist nur ein paar Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar