Vorschau: Leuchtender Luchs

Natürlich werde ich das neue Ubuntu “Lucid Lynx” bald testen. Aber erst, wenn ich mir angesehen habe, was anderen Leuten so passiert.

“Offenbar sind die Ubuntu-Macher mittlerweile von der Qualität ihrer automatischen Hardwareerkennung so sehr überzeugt, dass sie Boot-Hacks wie acpi=off nicht mehr für nötig halten; und tatsächlich hat der leuchtende Luchs auf keinem unserer Testrechner gezickt.” Aha. Und warum musste ich bei meinem Karmic Koala einen ältere Grafikkarten-Treiber per Hand installieren, weil Second Life bei der empfohlenen Version immer abraucht?

Einige der so genannten “sozialen Netzwerke” seien jetzt integriert. Dazu zwei Kommentare aus dem Heise-Forum:

“Hab immer noch nicht rausgefunden, wozu ich Twitter und facebook brauche.”
“Das ist so ein Religionsding. Du brauchst es nicht, aber Du sollst glauben, dass Du es brauchst.”

Und: “Jetzt hat man also schon eine “Kontaktstörung”, wenn man nicht permanent brabbelt, was für belanglose Dinge man gerade erledigt oder sein Innerstes für eine amerikanische Firma nach außen kehrt, die diese Daten weiterverkauft.”

Kommentare

Schreibe einen Kommentar