Akira und die Ackerkratzdistel

GleisdreieckGleisdreieckGleisdreieckGleisdreieckGleisdreieckGleisdreieckGleisdreieck

Heute habe ich eine kurze Runde auf dem Gelände des Gleisdreiecks gedreht, ausnahmsweise ohne Tölchen aka Ajax vom Teufelslauch. Die Bauarbeiten haben begonnen und, wie ich es immer vorhergesagt habe, die Wünsche der Anwohner wurden weitgehend abgeschmettert. Der geplante „Volkspark“ wird auf die Pflanzen keine Rücksicht nehmen. Die Ackerkratzdistel und andere Pionierpflanzen werden vermutlich einem gepflegten Einheitsrasen und Sportanlagen weichen, damit es so mainstreammäßig aussieht wie in den Köpfen der verantwortlichen Architekten und lokalen Polit-Apparatschiks. Ich werde auch den Niedergang des Wäldchens dokumentieren. Noch ist es intakt und vom Dach der Stellwerk-Ruine aus (vgl. Selbstportrait) gut zu überblicken. (An die Nachgeborenen: Nicht da draufklettern, es ist gefährlich!)

Kommentare

One Kommentar zu “Akira und die Ackerkratzdistel”

  1. Gleisdreieck [vom Kreuzberg] am November 14th, 2008 9:28 am

    […] Burks Blog:AKIRA UND DIE ACKERKRATZDISTEL —- […]

Schreibe einen Kommentar