Überhängendes

Nach dem aktuellen Politbarometer geben 46 Prozent der Befragten an, ihre Wahlentscheidung am 26. September oder bei der Briefwahl davor sei noch unklar. Also werft die Umfragen einfach in die Tonne.

Eine interessante Analyse zur Wahl las ich im Tagesspiegel: “Denn nach der halben Wahlrechtsreform der Koalition bleiben drei Überhänge ohne Ausgleich. Das sollte ein bisschen gegen das Aufblähen des Bundestags helfen. Das tut es auch, denn der Nicht-Ausgleich betrifft drei Überhänge der CSU. Allerdings bedeutet das auch, dass die Sozialdemokraten trotz eines leichten Vorsprungs bei den Zweitstimmen (was nach dem Schnitt der neuen Umfragen der Fall ist) ganz knapp nicht stärkste Fraktion im Bundestag sein könnten. Dann hätten sie keinen Anspruch auf den Posten des Bundestagspräsidenten. Im schlimmeren Fall könnte daran aber auch eine Koalitionsbildung scheitern.”

Die Messe ist noch nicht gesungen, Sozis!

image_pdfimage_print

Kommentare

10 Kommentare zu “Überhängendes”

  1. Die Anmerkung am September 7th, 2021 3:02 pm

    Analyse Bundestagswahl

    Exklusiv: Mehrheit der Deutschen würde Linke im Bundestag nicht vermissen

    https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/exklusiv-mehrheit-deutschen-wuerde-linke-bundestag-nicht-vermissen-36151508

  2. Die Anmerkung am September 7th, 2021 4:31 pm

    Geballte Furzpower im Flatulenzmagazin
    —–
    15-Punkte-Plan der Linken

    Konzerne und Vermögende sollen Klimaprogramm bezahlen

    Mit dem 15-Punkte-Programm, das dem SPIEGEL vorliegt, möchte die Partei deutlich machen, dass es nur »mit einer Linken in der nächsten Bundesregierung« noch eine Chance gebe, die Pariser Klimaziele einzuhalten, so Parteivorstandsmitglied Maximilian Becker. Man habe das »weitestgehende Klimaprogramm aller Parteien und bringe die Forderung der Klimabewegung nach Klimaneutralität bis 2035 in den Bundestag.«
    —–
    Was ist so besonderes an dem Klima, daß man es schützen muß?

    Was ist auf dem langen Weg im Wege, daß man dem Klima gegenüber erst 2035 neutral sein kann?

    Ich bin es schon heute und nehme es jeden tag, wie es im Wetterbericht kommt. Oder auch anders. Gan nach dem Steinzeitmotto: Nun ist es halt da, das Klima.

  3. Godwin am September 7th, 2021 4:56 pm

    Na mit der Tonne wäre ich nicht so voreilig.
    Mit Ausnahme von Sachsen-Anhalt (m.E. unberechenbar) liegen die Vorhersagen idR besser als die für das Wetter.

    Zumal die Propaganda-Maschinerie aks freie Presse ja dazu dient, den unentschlossenen zu sagen, wofür die sich entschließen können, sollen, dürfen, müssen

  4. Godwin am September 7th, 2021 5:16 pm

    ich weiß grad nicht so recht, was ich von Fefes Argumentation halten soll.

    Die strategische Überlegung vermag ich nachvollziehen.
    Auf der Sach-Ebene mag die Linke hier und da gute Arbeit leisten.
    M.E. hat die aber auch in Berlin und anderswo zu viel Dreck mit zu verantworten.
    Etwas schwierig zu beurteilen, wenn man die echten Handlungsspielräume nicht kennt.
    Womit das Grundproblem kommt – politische Kommunikation, Mobilisierung usw. – da sind das doch eher graue Mäuschen…
    Habe ja inzwischen eh den Eindruck, dass DIE PARTEI exakt die gleiche Klientel anspricht, nur mit etwas weniger Stock im Arsch

  5. Die Anmerkung am September 7th, 2021 6:53 pm

    Für alle Interessenten eine Ersatzdroge.

    Toby Lee: The Wallis Jam

    Something in the style of Gary Moore for you this week and I hope you enjoy…

    Damit kann man ernsthafte Dinge diskutieren.

  6. ... der Trittbrettschreiber am September 7th, 2021 9:15 pm

    @die Anmerkung

    Schützen ist ein Grundbedürfnis des Gutmenschen. Er fühlt sich wohl und lebt in der Gewissheit, Sinn zu schaffen und zu erleben. Schon Kleinstgutkindern wird ein Schutzbefohlener in die Arme gelegt – der Teddybär. Nachdem dieser Sabberknutschjammerbeweinte dann das Zerfleddern mehr oder weniger zerzaust überlebt hat, kommt er auf den Dachboden und wenn die Enkel einmal ganz lieb zu den Großeltern waren, dürfen sie ihn sehen, das Bärchen, falls es, weil von Altspucke und -tränen durchtränkt, nicht diesen widerlichen und übelriechenden Schimmel im Restfell angesetzt hat.
    Oma und Opa hatten damals sehr schnell einen neuen Bären. Den hat man ihnen zwar elaboriert aufgebunden aber nur durch ihn haben sie sich erst auf den Demos zu den Zukunftsfreitagen kennen gelernt. Seither beschützen sie das, was sie wie damals nicht verstehen können – das Klima.
    Die alten und jungen Gutmenschen brauchen noch etwas Zeit, um erwachsen zu werden und endlich zu erkennen, dass nicht das Klima geschützt werden muss, sondern sie selbst; aber wer will sich schon selbst zusabbern und beweinen bis einem die Pelle juckt. Da schützt man doch lieber irgendwas oder wen anderes.

  7. flurdab am September 8th, 2021 7:33 am

    Hat irgendeine Partei die Forderung nach elektronischen Fußfesseln für Abgeordnete im Programm?

    Es ist nicht so dass ich jeden Abgeordneten grundsätzlich für kriminell halte. Aber es sind doch alles nur fehlbare Menschen und da fände ich eine elektronische Erinnerung an ihren Eid als hilfreich. Zumal sie ja alle die Überwachung des Individuums als notwendig ansehen, solange es ein Prekarier ist.
    “Das Schaf will wissen was der Schäfer treibt!”

  8. Die Anmerkung am September 8th, 2021 8:49 am

    @Trittbrettbrettschreiber

    Auch für diese geschilderte Klientel gibt es eine Ersatzdroge, die die Problemstellung Schutz und Schutzbefohlene präzise darstellt.

    Baby monkey protects and takes care of ducks

  9. ... der Trittbrettschreiber am September 8th, 2021 9:05 am

    @flurdab

    “Das Schaf will wissen was der Schäfer treibt!”

    Dann ist es kein Schaf mehr sondern ein Scholf – Metamorphose ist nicht nur Raupen vorbehalten.

    Das Vorstadium des heutigen allgeschlechtlich gegenderten Abgeordneten m/w/d/x war der Volksvertreter – heute ist er der Büttel des [ja wessen eigentlich? mmmh!*].

    *
    Ich werde googeln…

  10. ... der Trittbrettschreiber am September 8th, 2021 9:16 am

    @die Anmerkung

    Danke…Schniief…Glücksschluchz…
    Noch nie habe ich so eine schöne Aufzeichnung eines Coaching-Seminars für emotionale Unternehmensführung gesehen – außer auf dem Königswinterer Petersberg.

Schreibe einen Kommentar