Opium fürs Volk

Kosten des Afghanistan-Krieges (nein, es ist nicht ein Einsatz von „Schutz“truppen) für Deutschland bisher: 3590,6 Mio. Euro. Die vorhersehbare Pleite des Nürburgrings kostet den Steuerzahler 254 Mio. Euro. Kosten des Berliner Flughafen-Debakels vorausssichtlich fünf Milliarden Euro.

Kosten der katholischen Verschwendungssucht in Limburg: 40 Mio. Euro. Warum schreiben die Medien bloß über die klitzekleinen Fälle, die niemanden interessieren?

Kommentare

12 Kommentare zu “Opium fürs Volk”

  1. pantoufle am Oktober 13th, 2013 9:09 am

    Ist die Höhe des Geldbetrages proportional zur Dummheit oder Verkommenheit?

  2. Der Aufstand am Oktober 13th, 2013 9:11 am

    Gegenfrage, warum greifen die Amis Norkorea nicht an :-)?

  3. HF am Oktober 13th, 2013 9:19 am

    Warum? Weil man einen konkreten Schuldigen benennen und zur Strecke bringen kann. Ein solches Spektakel wird dem Volk heute nur noch selten geboten.

  4. rainer am Oktober 13th, 2013 9:27 am

    …na ja…ist immer so….den Betrag von 40 Millionen, den kann inzwischen jer „fassn“…lach…auch wenn ihn keiner je in die Hand bekommen hat…..aber wenn es in die Milliarden geht…lach..

  5. .... der Trittbrettschreiber am Oktober 13th, 2013 11:02 am

    there is no bank allergic to peanuts.

    … oder wie Oppa immer sagte:
    Kleinvieh macht auch Mist.

  6. Eike am Oktober 13th, 2013 2:53 pm

    So ähnlich hat es der Plaßmann in Karrikatur ausgedrückt

  7. Kaluptikus am Oktober 13th, 2013 3:06 pm

    nicht vergessen, dass ein großer teil dieser beträge wieder in die wirtschaft zurückfliesst in form von konsum steuern etc.

  8. LinuxProfy am Oktober 13th, 2013 5:47 pm

    HF, falsch. Weil die in Nord Korea die grossen Kracher haben. Haette Hussein die auch gehabt und die Inspektoren das bestaetigt. Wuerde Er heute noch sein Oel verscherbeln koennen.
    Bush brauchte die Bestaetigung das es ungefaehrlich ist da reinzugehen.
    http://www.youtube.com/watch?v=5hpw79smhvA
    :-)

  9. Michael am Oktober 13th, 2013 6:10 pm

    Warum? Weil wir dann morgen die Revolution hätten. Obwohl… wir sind hier in Deutschland, da kann man eine Revolution wahrscheinlich einfach dadurch niederschlagen, indem man ein „Rasen betreten verboten“-Schild auf die Wiese vorm Reichstag stellt. Oder indem Merkel einfach sagt, daß die Affären hiermit erledigt seien und es doch allen gut geht. :->

    Indes: Ein gewisses Verständnis habe ich schon dafür, daß sich jetzt alle auf van Elst einschiessen: Es gibt kaum eine 2. Institution, die mit einem höheren moralischen Absolutheitsanspruch auftritt als die Kirche. Und noch etwas: Hier kann man tatsächlich eine einzige Person als mutmasslich Verantwortlichen ausmachen und nicht anonyme Institutionen (welche dann gern Schwarzen Peter für Fortgeschrttene spielen) oder gar abstrakte gesellschaftliche und politische Verhältnisse.

  10. blu_frisbee am Oktober 14th, 2013 4:49 am
  11. Dirk am Oktober 14th, 2013 12:20 pm

    http://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.356890.de/10-21-1.pdf

    Nach einer Studie des DIW dürfte der Afghnistaneinsatz noch einiges Teurer sein als bisher angenommen.

  12. Duckhome am Oktober 15th, 2013 5:47 am

    Aufgelesen und kommentiert 2013-10-14

    Bildungspaket: 70 Prozent versickert im Haushaltsloch CDU/SPD: Kein Handlungsbedarf gegen Hartz IV-Sanktionen Wie sich Hartz IV auf den Arbeitsmarkt auswirkt Unterschriftenaktion für ein bedingungsloses Grundeinkommen Wie schnell es mit der EU abwärts

Schreibe einen Kommentar