Autokorrektur der Autopoiesis

luhmann

Neu in meiner Bibliothek: Niklas Luhmanns Soziale Systeme: Grundriss einer allgemeinen Theorie.

Das bleibt euch nicht erspart. Ich wollte Luhmann eigentlich schon in den 70-er Jahren lesen – und vor allem verstehen. Heute kann man das Internet-embedded machen: Kritik und Kritik der Kritik inbegriffen.

Frage: Sollte ich mir Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie – sozusagen als Aotukorrektur zur Autopoisis – gleich bestellen? Hat das jemand hier gelesen? Lohnenswert?

Kommentare

5 Kommentare zu “Autokorrektur der Autopoiesis”

  1. Dirk am August 18th, 2018 8:03 am

    Ich würde mit dem Buch Einführung in die Systemtheorie anfangen. In diesen Vorlesungsmitschriften gibt Luhmann einen guten und verständlichen Einstieg in seine Denke. Das Buch Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie kenne ich leider nicht.

  2. ... der Trittbrettschreiber am August 18th, 2018 8:32 am

    Zieh doch einfach nach Bielefeld. Der Teutoburger Wald atmet spürbar systemisch und „es kommuniziert“ auch im Wurzelwerk (besser ‚-geflecht‘).

  3. Martin Däniken am August 18th, 2018 11:46 am

    Also mich hat das Glossar von Baraldi direkt angesprungen,weil Luhmann Alltagsbegriffe anders verwendet…
    und das Glossar den Einstieg in die Welt L.s erleichtern könnte.

  4. Messdiener am August 19th, 2018 10:05 am

    @Burki,
    es gab noch nie ein lesenswertes Buch, spare das Geld und zieh nach Bielefeld

  5. LordPiccolo am August 19th, 2018 6:57 pm

    Luhmann hat „Soziale Systeme“ als seinen Einführungsbuch begriffen und die ist es auch. Davor schwankte er zwischen Handlung und Kommunikation. Von da an war alles Kommunikation. Daher ist das Debattenbuch mit Habermas ein Kann und kein Muss!

    https://www.luhmann-online.de (mit tollem Quizspiel :) )
    Als Nebenbeiwerk empfehle ich auch das Buch von Berghaus „Luhmann leicht gemacht“: http://pdfdeu.xyz/luhmann-leicht-gemacht-eine-einfuehrung-in-die-systemtheorie/
    Zitatesammlung (Achtung F-book): https://www.facebook.com/LuhmannsHumor/
    Artikel mit zwei schönen Inhalten (HARR!): https://www.welt.de/kultur/article2674164/Luhmann-lesen-ist-wie-Techno-zu-hoeren.html

    Wenn du Soziale Systeme durchgelesen haben solltest (oder dich damit schwertust), empfehle ich dir auch „Ökologische Kommunikation“ von Luhmann, da er die einzelnen sozialen Systeme anhand der ökologischen Risiken durchgeht.

Schreibe einen Kommentar