Borussia Dortmund, Beistand höherer Wesen und mehr

cafecafecafe

Oben: Cafe Extrablatt (Unna, Markt) – und hallo, ich habe da keinen lauen Lenz geschoben, sondern chinesische Vokabeln gepaukt (vermutlich der einzige Mensch, der jemals in Unna auf dem Markt Mandarin gelernt hat). Mitte: irgendwo daneben, unten: Holzwickede.

Kommentare

4 Kommentare zu “Borussia Dortmund, Beistand höherer Wesen und mehr”

  1. Messdiener am März 4th, 2012 10:41 am

    „sondern chinesische Vokabeln gepaukt“.

    Pauken ist die falsche Strategie. Burki, du brauchst ne chinesische Freundin, dann kannst du die Sprache in einem halben Jahr. Ohne Beteiligung der Emotionen ist Lernen sehr langwierig sagt Gerald Hüther.

    Ganz im Ernst, Pauken ist von gestern.

  2. Lünschermannsweg : Burks' Blog am Oktober 24th, 2014 5:15 pm

    […] fotogafiere ich eigentlich immer dasselbe Motiv – wie hier (Juli 2012) und hier (März 2012) und hier (November 2011) und hier (Jui […]

  3. Vom Hellweg zum Hixterwald : Burks' Blog am Oktober 22nd, 2015 9:06 pm

    […] Ein Foto ist Pflicht, wie schon wie hier (Oktober 2014), hier (24.10.2014), hier (Juli 2012) und hier (März 2012) und hier (November 2011) und hier (Juli 2011). Und auch der […]

  4. Margarethe, Caroline und der Lünschermannsweg, zum wiederholten Male revisited : Burks' Blog am Oktober 20th, 2017 3:27 pm

    […] Wieso fotografiere ich eigentlich immer dasselbe Motiv – wie hier (Juli 2012) und hier (März 2012) und hier (November 2011) und hier (Juli […]

Schreibe einen Kommentar